Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bandmesser bis bandstrauch (Bd. 1, Sp. 1101)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bandmesser, n. zum behauen der reife, in gestalt eines handbeils.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandmüle, f. webestuhl für bänder, den ein rad bewegt: an vielen orten durfte man die einführung einer bandmüle nicht wagen, weil unzählige bandweber zu verhungern drohten. J. Paul teufelsp. 1, 57; wie eine bandmüle durch einen knaben bewegen lassen. palingen. 1, 77.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandnadel, f. voluta plicaria.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandnagel, m. confibula lignea, zimmerleuten ein starker holznagel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandnerve, f. tendo, was sonst band allein ausdrückt: tendones und andere bandnerven des peritonei. Thurneisser infl. wirkungen 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandreif, m. den böttichern ein reif, dessen enden mit weiden umwunden werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandrose, f. bandschleife in gestalt einer rose: sie hängt voll bandrosen. J. Paul herbstbl. 3, 74.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandschachtel, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandschleife, f. lemniscus. auch an pferden läszt man eine bandschleife bis zum ende der mähne laufen. Rosenzweig rosztäuscherkünste s. 33. 35.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandstein, m. streifiger stein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandstrauch, m. taxus baccifera.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: