Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bändigen bis bandmesser (Bd. 1, Sp. 1100 bis 1101)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bändigen, domare, edomare, kommt erst auf, nachdem das bändig machen unüblich geworden war und Luther kennt es noch gar nicht: ein wildes thier bändigen, ihm band und zaum anlegen und dann in andern anwendungen zwingen, überwältigen:

sein herz bändigen.
Gellert;

von der arbeit in porphyr habe ich meldung gethan und angezeiget, auf welche weise und mit was für arten von eisen dieser stein gebändiget wird. Winkelmann 5, 113;

gott der hilfe, hab erbarmen,
bändige die flut!
Gotter 3, 451;

den zufall bändige zum glück,
ergetz am augentrug den blick.
Göthe 3, 117;

doch wenn ich dich (den bogen) einst bändige. 10, 9;

und hinter ihm, im wesenlosen scheine
lag, was uns alle bändigt, das gemeine. 13, 170;

die frauen gewohnt sich jederzeit zu bändigen, behalten in den auszerordentlichsten fällen immer noch eine art von fassung. 17, 119; der kunstreiche mann, der die ungeheuere orgel dieser kirche allein zu bändigen wuste. 28, 193; der sand ist dort, wo ein geringes wasser flieszt, durch gärten und sonst anmuthige umgebung gebändigt. 31, 211; das R nicht bändigen (aussprechen) können. Klinger 2, 262; Stolberg verstand damals noch nicht, sprache und vers unter sich zu bändigen. Bürger; vernunft wird durch vernunft gebändigt und in schranken gehalten. Kant 2, 562. bändigen und zähmen fallen nicht immer zusammen, das zahme, gezähmte thier hat seine wildheit ganz verloren, das gebändigte nur solange ihm das band aufliegt; seine leidenschaft bändigen heiszt sie für

[Bd. 1, Sp. 1101]


jetzt zurückhalten, sie zähmen, sie völlig bezwingen. zähmen ist also dauernder und stärker als bändigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändiger, m. domitor:

Lyaeus, der bändiger sterblicher sorgen.
Cronegk;

Graun, der saitenbändiger.
Ramler 1, 32.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändigerin, f. domitrix.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändigung, f. coercitio: bändigung der rosse; der neigungen. Kant 4, 235; ein mensch, der in seinem ausdruck die bändigung der lust, die unterwerfung des blinden triebes zu höherem zwecke zeigte. Arnim kronenw. 1, 294.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandkiesel, m. streifiger kiesel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandkneif, m. messer zum schälen der bandweiden
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandkram, m. kleinhandel mit band.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandkrämer, m. bandhändler, bandmann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandladen, m. bandhandlung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandlos, solutus a vinculo:

dasz ihr bandlos mit den engeln schwebet.
Weckherlin 310;

der schönsten schönste haar,
wan scherzend in dem luft ihr schon bandlos umflieget. 710;

kurze parenthesen können, bandlos abgebrochen, als neue perioden mitreden. J. Paul aesth. 2, 212.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandmesser, n. zum behauen der reife, in gestalt eines handbeils.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: