Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bändereich bis bandgeschäft (Bd. 1, Sp. 1099)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bändereich, multos libros continens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bänderlehre, f. syndesmologia, lehre von den bändern im menschlichen oder thierischen leib.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändern, taeniis, fasciis instruere: das zeug bändern, bänder einweben, eindrucken. auf der wachsbleiche das wachs bändern, das geschmolzene über eine walze in dünne bänder laufen lassen. s. DWB bebändern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bänderschuh, m. schuh zum binden, gegensatz schnallenschuh.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandeweis, adv. catervatim: alle bandeweis und in fänlin gemustert. Garg. 263a; sich bandeweis oder in bande stellen = zusammenstellen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändezahl, f. librorum numerus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandfasz, n. ein fasz mit weitem spundloch, zum schwefeln der bandweiden. in der Schweiz auch ein groszes weinmasz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandfest, vinculo firmus, nagelfest: band- und nagelfest. J. Paul aesth. 2, 45.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandfisch, m. cepola taenia, ein fisch mit streifen, banden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandfrau, f. frau, die mit band handelt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandgeschäft, n. handel mit band im groszen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: