Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bändel bis bändern (Bd. 1, Sp. 1099)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bändel, m. fasciola, s. DWB bendel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandelier, m. balteus, franz. bandelier, it. bandoliera, zu jenem banda, bande gehörig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandeln, s. DWB bangeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandener, s. bender.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandenfaden, m. bei den webern der faden zu den streifen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandenschaft, m. der schaft zu den bandenfaden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandenstosz, m. beim billard.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bandentritt, m. der tritt des webers zu den bandenschäften.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändereich, multos libros continens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bänderlehre, f. syndesmologia, lehre von den bändern im menschlichen oder thierischen leib.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bändern, taeniis, fasciis instruere: das zeug bändern, bänder einweben, eindrucken. auf der wachsbleiche das wachs bändern, das geschmolzene über eine walze in dünne bänder laufen lassen. s. DWB bebändern.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: