Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ballmäszig bis ballwurf (Bd. 1, Sp. 1093)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ballmäszig, saltationi conveniens: ballmäszig angezogen sein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballmeister, m. Schuppius 803. s. balletmeister.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballon, m. ein groszer luftgefüllter ball. Fleming 117 schrieb pallon.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballrose, f. viburnum opulus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballsal, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballschuhe, pl. leichte tanzschuhe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballspiel, n. was ballenspiel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballspielzimmer, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballunternehmer, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballworfen, instar pilae jactare:

so geht es zu, das oft und viel
gott mit den leuten hat sein spiel,
und balworft sie bald auf bald nider,
bald her bald hin, bald dort herwider.
Mart. Haynecii drei comödien. Lp. 1582 A 6b.

setzt ein subst. worf oder ein verbum worfen voraus, wie schon ahd. worf und worfôn bestanden (Graff 1, 1039. 1042).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ballwurf, m. jactus pilae; nach dem vorausgehenden vielleicht auch ballworf.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: