Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
balkenstein bis ball (Bd. 1, Sp. 1090)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) balkenstein, m. der kragstein, worauf ein balke ruht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenstreif, m. heraldisch, der dritte theil eines balkens.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenstrich, m. dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenstück, n. aus einem balken gezimmert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkentracht, f. dicke bohlen, an beiden seiten des schiffes, welche die deckbalken tragen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenvorsprung, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenwage, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenwerk, n. das ganze der balken im gebäude, das gebälk.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenzoll, m. der zehnte theil eines balkenschuhes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkon, m. balkenvorsprung, auf dem man eines standes im freien zur aussicht genieszt, nach dem it. balcone, das selbst aus unserm balke entlehnt wurde. vgl. altane.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ball, ablaut von bellen, mhd. bal, heute boll: ball wie ein hund. Keisersb. omeisz 12d;

der hund
ball überlaut, davon der knecht
erwacht.
Alberus 146b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: