Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
balkendecke bis balkenrecht (Bd. 1, Sp. 1090)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) balkendecke, f. im gegensatz zur gewölbten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkengesimse, n. gesimse unter dem dach.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenhauer, m. ein zimmermann, der aus dem groben haut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenhotzler, m. der schwere balken schleppt: solche vierschrötige, ja sibenschrötige plotzwedel, balkenhotzler, secktrager, trollen, knollen, stollen und babilonische thurnbauer. Garg. 43a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenkante, f. die seite eines viereckig behauenen baums.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenkantig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenkeller, m. gebalkter, ungewölbter keller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenklafter, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenkopf, m. das vorragende ende eines balken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenlage, f.: die balkenlage will sich auch äuszerlich zeigen. Arnim kronenw. 1, 259.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balkenrecht, n. servitus tigni immittendi.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: