Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
balgen bis balgharnisch (Bd. 1, Sp. 1087 bis 1088)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) balgen, depsere, für walgen, wälgern, volutare, mit dem vorausgehenden unverwandt: balge es mit der milch zwischen den händen. Tabernaemont. kräuterb. 934. gleichbedeutig mit beeren, abbeeren. im sprichwort die milch balgt wol, aber sie talgt nicht. Simrock 7017 heiszt es aber den bauch füllen: sie nährt, aber macht nicht fett.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgen, n. rixa, lucta, duellum: nicht mit palgen, pochen, trotzen und zanken fordern. Fischart ehz. 4; glaube nicht, dasz gröszere thorheit, als in dem balgen auf academien fürgehe, da manchmal beide parteien das herz zu hause und doch hernach die degen das fürspiel zum vertrage machen lassen, den sie ohnausgelachet besser zuvor annähmen. ped. schulfuchs 114; stehlen, morden, huren, balgen. Schiller 133; über dem balgen fielen ihre langen haare herunter. Göthe 19, 171; vom ersten balgen des knaben. 20, 217; beim ringen und balgen. 24, 101; ihre kinder lernten schwimmen und rennen, vielleicht auch balgen und ringen. 30, 237; wobei sich denn die wörtlichen neckereien in kitzeln und balgen zu steigern pflegten. 31, 208.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bälgen, pellem detrahere: der fuchs bälgte und frasz den hasen; sich bälgen, pellem exuere, häuten: die schlange bälgt sich; die erbsen bälgen sich, lassen im kochen die haut fahren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgentreter, m. was balgtreter. Voss id. 6, 23 schreibt bälgentreter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balger, m. homo pugnax, raufer, zänker: sich also pflegt es den mutwilligen balgern allen zu gehen. Kirchhof wendunm. 242a; weinsäufer, spieler, zänker, balger. 245a; den balgern fried gebotten. mil. disc. 137; sei kein balger, aber wann man die fähnlein fliegen läszt, dann sei keck und fliehe nicht. Zinkgr. 1, 88; von balgern und kriegern sagte er (Luther): wer das messer zum ersten zucke, musz es auch zum ersten wieder einstecken 1, 175;

[Bd. 1, Sp. 1088]


einen buhler, einen zänker,
einen balger, einen stänker.
Logau 1, 10, 11;

schlosz vestiglich, dasz diese balger keine christen seien. Simpl. 1, 90;

lasz jene balger etwas ruhn,
wir müssen selbst das beste thun.
Hagedorn 2, 56.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgerei, f. rauferei, zänkerei.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgerisch, rixosus, zänkisch: ein balgerischer pfaf. Frey garteng. cap. 122.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balggerüst, n. gerüst, worauf die bälge befestigt sind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balggeschwulst, f. die kleine bälge oder beutel bildet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balghaken, m., eiserner haken, womit die küper beim ausfüllen und schroten den blasbalg an die faszreife hängen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgharnisch, m. wie man sie im 16 jh. zum kriege trug. Fronsperg 118a, von balgen, streiten.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: