Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
balgarm bis balger (Bd. 1, Sp. 1086 bis 1087)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) balgarm, m. in der schmelzhütte die hinten vor den balgbretern ragenden hölzer. einige schreiben schlecht balgenarm, und so auch in den folgenden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgbret, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgdeckel, m. das obere deckbret des blasbalgs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgdiesze, f. luftrohr am vordern ende des hüttenblasbalgs. schwierigkeit macht diesze, scheint aber das ags. þeote, ahd. dioʒa fistula, canalis, weil die ausströmende luft rauscht (ahd. diuʒit). s. balgliesze.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balge, f. situla, nd. balje, nnl. balie, schw. balja, eimer, mit der bedeutung balg schlauch verwandt. vgl. engl. pail. in Schleswigholstein, Meklenburg heiszt die hülfsmagd der meierin baljenmädchen und verrichtet nur leichte arbeit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgen, rixari, altercari, mit einem aber auch einen balgen:

merk baur, du bist ein grober Heinz,
und wärst wol mit dem müller eins,
das solt mich merken eben,
und balgest mit dem müller vil,
dein sack müst frevel geben.
Uhland 699;

was dürft ir mich sacken und balgen?
H. Sachs I, 479a;

hacht sie mit weib und kind an galgen,
und laszt sie mit den raben palgen.
III. 1, 156d;

nausz, hengt in an den lichten galgen,
da dort die raben mit im balgen.
III. 2, 257a;

diesen Bernhardum zeig ich dir,
dasz du nit vil palgest mit mir.
Wolfg. Spangenberg fangbriefe J 8b;

zank, o her, mit meinen zankern,
balg, o her, mit meinen balgern.
Meliss. ps. O 4a;

als das weib hört die hüner nennen,
aus zorn gund wider in zu balgen,
und sprach, ich wolt du werst am galgen.
Waldis 4, 99,

[Bd. 1, Sp. 1087]



die kellerin hub an zu balgen:
gang mit dein würsten an den galgen.
Fischart Eulensp. 109;

ich mag nicht mit dir balgen
du loser budler du.
Ayrer fastn. sp. 160a;

do hatt er sich drab verwundert und ist ingedenk gsin, wie die pfaffen mit einandren gebalget hatten. Tho. Plater 38; do zeigt der meister sin art, fieng an zu balgen und fluchen. 52; eim tawben ein liedlin singen, zun wenden reden, die nebel balgen (ausschelten, mit ihnen zank anfangen). Frank sprichw. 1, 27a; er ward zornig uber den schuhmacher, wolt die schuh nicht, balgt mit ihm. Frey garteng. cap. 4; der curtisan fieng an mit dem bapst ze hadern und balgen. cap. 17; so heiszest du mich gleich liegen und balgest mit mir. cap. 46; wenn sie in voller weis schnarken und balgen wöllen. Kirchhof wendunm. 126b; heut bekümmert er mit neidischen worten einen bruder, morgen balget er mit dem andern. 224b; ohn underlasz balgete auch ein weib mit ihrem mann. 333a; Funk hatte eine meuterei uber die ander, mutwillig und vorsetzlich balgen angericht. disc. mil. 61.
Lebt so noch in der oberd. volkssprache. schweiz. er hat ihn gebalget, mit ihm gebalget, geschmält, gezürnt, sie balgt den ganzen tag. Stald. 1, 126. Schmid schw. wb. 38. die heutige schriftsprache kennt nur ein sich balgen, pugnis certare, contendere, raufen: leute, welche nichts anders wissen als sich in den gymnasien zu balgen. Winkelmann 2, 436; sie finden in keinem trauerspiele handlung, als wo der liebhaber zu füszen fällt, die princessin ohnmächtig wird, die helden sich palgen. Lessing 5, 375;

im lager von Agramant,
wo helden und heldinnen sich wie lose jungen balgten.
Wieland 5, 131;

unsere filosofie hätte sich jahr und tag mit seinen lingams herum balgen können. 8, 184; bald muste er sich mit drachen und fliegenden katzen herum balgen. 11, 35;

sich für tyrannen gar hinab zur hölle balgen,
das ist ein tod, der nur der hölle wol gefällt.
Bürger 102a;

da balgten wir uns. Göthe 14, 297; sie rangen und balgten sich sehr hartnäckig, drehten und wanden sich lebhaft mit einander herum. 19, 93; zwei knaben von entgegengesetztem sinne balgen sich schon unter dem herzen der mutter. 24, 217; ob er (Zimmermann) sich mit dem krankenwärter oder mit Paracelsus, mit einem harnpropheten oder chymisten herum balgte, war ihm gleich. 26, 343; bis zu seinen füszen hat sich der knabe mit den schlangen heran gebalgt. 39, 54; wenn männer mit amazonen sich balgen. 39, 293; die anhänglichkeit der wilden an ihre gesetzlose freiheit, sich lieber unaufhörlich zu balgen, als sich einem gesetzlichen zwange zu unterwerfen. Kant 5, 427.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgen, depsere, für walgen, wälgern, volutare, mit dem vorausgehenden unverwandt: balge es mit der milch zwischen den händen. Tabernaemont. kräuterb. 934. gleichbedeutig mit beeren, abbeeren. im sprichwort die milch balgt wol, aber sie talgt nicht. Simrock 7017 heiszt es aber den bauch füllen: sie nährt, aber macht nicht fett.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgen, n. rixa, lucta, duellum: nicht mit palgen, pochen, trotzen und zanken fordern. Fischart ehz. 4; glaube nicht, dasz gröszere thorheit, als in dem balgen auf academien fürgehe, da manchmal beide parteien das herz zu hause und doch hernach die degen das fürspiel zum vertrage machen lassen, den sie ohnausgelachet besser zuvor annähmen. ped. schulfuchs 114; stehlen, morden, huren, balgen. Schiller 133; über dem balgen fielen ihre langen haare herunter. Göthe 19, 171; vom ersten balgen des knaben. 20, 217; beim ringen und balgen. 24, 101; ihre kinder lernten schwimmen und rennen, vielleicht auch balgen und ringen. 30, 237; wobei sich denn die wörtlichen neckereien in kitzeln und balgen zu steigern pflegten. 31, 208.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bälgen, pellem detrahere: der fuchs bälgte und frasz den hasen; sich bälgen, pellem exuere, häuten: die schlange bälgt sich; die erbsen bälgen sich, lassen im kochen die haut fahren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balgentreter, m. was balgtreter. Voss id. 6, 23 schreibt bälgentreter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
balger, m. homo pugnax, raufer, zänker: sich also pflegt es den mutwilligen balgern allen zu gehen. Kirchhof wendunm. 242a; weinsäufer, spieler, zänker, balger. 245a; den balgern fried gebotten. mil. disc. 137; sei kein balger, aber wann man die fähnlein fliegen läszt, dann sei keck und fliehe nicht. Zinkgr. 1, 88; von balgern und kriegern sagte er (Luther): wer das messer zum ersten zucke, musz es auch zum ersten wieder einstecken 1, 175;

[Bd. 1, Sp. 1088]


einen buhler, einen zänker,
einen balger, einen stänker.
Logau 1, 10, 11;

schlosz vestiglich, dasz diese balger keine christen seien. Simpl. 1, 90;

lasz jene balger etwas ruhn,
wir müssen selbst das beste thun.
Hagedorn 2, 56.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: