Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
badstande bis bägern (Bd. 1, Sp. 1075)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) badstande, f. labrum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badstein, m. baptisterium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badstubenthür, f. Plat. s. 52. badstubenthürlein. Garg. 40b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badstüblein, n. sie machen nur kaltpfinnische badstüblin draus. Garg. 224b; badstüblin (warzen) auf der nasen. 109b; musz man dir das badstüblein wärmen? Kirchhofer schweiz. spr. 54.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baf, interj. fragorem indicans: ich wittre den frasz, laure dem burschen in einem hohlwege, baf! liegt der marder — wir haben das huhn. Schiller 163a; herzog Wolf und er trafen auf einander, baf! stiesz er ihn, dasz der gute herzog zehn schritte hinter seinem rosse niederpatschte. Fr. Müller 1, 220. Stieler 81 deutet das wort aus dem knall der flinte, führt aber auch 80 baf! vom hundegebell an, vgl. DWB baffen, DWB bäffen. eins mit paf, pifpaf, puf, bardauz u. a. m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäfchen, s. DWB befchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bafese, f. scutum, aus dem it. pavese m., franz. pavois, gewöhnlich pafese geschrieben, z. b. bei Aventin 17b: leg zwo bafesen kreuzweis daruf.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baffen, nach Stieler 81 percrepare und latrare, was zum lat. baubare stimmt. nach Schmid schw. wb. 37 zanken und widerbellen. bei Maaler 49b bäffen, bellen. mnl. baffen = blaffen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäffen, percutere, ferire, so dasz knall und fall eins war, also von baf! abgeleitet: und meinet man wunder, wie es gebäft oder getroffen sei. Simpl. 1, 531; der richter schändets (das ihn bestechende geschenk) zum schein hinweg, die frau winket es wieder her, und damit meint sie wie sies bäfte (es recht getroffen zu haben). 2, 322.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäfzen, latrare: der hund bäfzt den dieb an. Stieler 81 schreibt befzen, Schmid 37 aber bäfzen, bäfzgen. Stalder 1, 125 bäfzgen kläffen, bäfzgerli kleiner kläffer. Maaler 49b hat bäfzen und bäizen wie ein fuchs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bägern, vexare, cruciare: dasz mich das volk plagt und bägert, ihnen eine oper zu machen. Wieland bei Merck 1, 108. Schmid schw. wb. 37, der das ahd. pâkan, mhd. bâgen zanken vergleicht. Stalder 1, 125 verzeichnet aber bäggen, bäcken, hauen, hacken.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: