Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
badewasser bis badstande (Bd. 1, Sp. 1075)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) badewasser, n. das kind sammt dem badewasser ausgeschüttet. Felsenb. 1 vorrede.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badeweib, n. badefrau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badewetter, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badewirtschaft, f. so will ich (in Carlsbad) aushalten und so wird aus der zerstückten badewirtschaft für mich ein ganzes. Göthe an fr. von Stein 3, 173.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badezeit, f. tempus lavandi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badezeug, n. badegeräth.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badezimmer, n. badestube.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badezuber, m. vas balneare, labrum: im badzuber sitzen. Maaler 49a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badisch, s. badenisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badmen, juvari, proficere. lügen, triegen, biegen ist ir täglich brot und badmet (gedeiht ihnen, schlägt an). Frank weltb. 155b; untreuw msz ihren herren treffen, unrecht gt nit badmen. chronik 250b; das si (die welt) in sünden, irrthumb, ketzerei bad oder badmet. verbütschiert buch 3b. auch mhd. erscheint D für T in baden: bestaden bei Herbort 2697, wo leicht zu ändern wäre baten: bestaten. mehr über dies wort unter batten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badstande, f. labrum.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: