Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
badefleck bis badegestriegelt (Bd. 1, Sp. 1070 bis 1071)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) badefleck, m. locus lavando aptus: hier ist ein guter badefleck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badefrau, f. was bademuhme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badefreiheit, f. sie müssen meine vertraulichkeit der badefreiheit zuschreiben. Klinger 1, 142, wie maskenfreiheit.

[Bd. 1, Sp. 1071]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) badegast, m. qui ad balneas venit: es sind heuer wenig badegäste.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegefäsz, n. was badefasz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegeld, n. balneaticum. s. DWB badeheller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegeräth, n. ahd. padagigarawi.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegesellschaft, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegesinde, n. badgsind. H. Sachs IV. 3, 77a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegeschirr, n. vas balnearium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
badegestriegelt, balneo pexus: o badgestrigelter doctor von Costenz! Garg. 28a, nach einem volksliede der zeit.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: