Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
backhitze bis backmulde (Bd. 1, Sp. 1068)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) backhitze, f. hitze, wie sie der ofen zum backen fordert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backholz, n. gespaltnes, trocknes brennholz zum backen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäckig, gena praeditus, nur in den zusammensetzungen DWB dickbäckig, rothbäckig u. a. gleichviel mit wangig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backkammer, f. in hofhaltungen das gemach für das backwesen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backkohle, f. kohle zum backen taugend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäcklein, verkleinerung von backe, wänglein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäckling, m. alapa. Oberlin 84.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backlust, f. lust am backen: mittags wurde gar nicht gegessen vor backlust. J. Paul Fibel 23.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backmagd, f. pistrix.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backmeister, m. pistrinae magister. verschieden von bachmeister.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backmulde, f. alveus ad coquendum panem: trug den sack zur bachmulten und leerete ihn aus. Simpl. 2, 305.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: