Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
backentasche bis backgast (Bd. 1, Sp. 1067 bis 1068)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) backentasche, f. ventriculus, sacculus buccalis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backenwinkel, m. dasselbe. Maaler 48d. bären und affen schieben das futter in die backenwinkel, und verzehren es hernach.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backenzahn, m. dens maxillaris, ahd. bacchozant, bacchozan (Graff 5, 684), nnl. baktand: da spaltet gott einen backenzan in dem kinnbacken. richt. 15, 19; ich zubrach die backenzen des ungerechten. Hiob 29, 17; zestosze herr die backenzene der jungen lewen. ps. 58, 7. backenzähne sind die vier letzten auf jeder seite des kinnbackens, und der letzte unter ihnen heiszt der weisheitszahn. s. DWB backzahn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backenzahndrüse, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backer, m. aper, für bacher, wie in backe und backen CK an die stelle des früheren CH getreten ist: alte sau heiszt ein hauend schwein, zweijährig schwein ein backer. Sebiz 569. einige schreiben bäcker.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bäcker, m. pistor. s. DWB becker.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backfasz, n. gefäsz zur teigbereitung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backfisch, m. fisch zum backen, noch nicht zum sieden. dann ein junges, unausgewachsnes mädchen: backfischlein, puellae virgunculae dictae halbgewachsene frischling, backfischlein. facet. fac. s. 393; und ich im besitz des strittigen stücks, und drüber den hübschen (1773 richtiger hübschten) backfisch im ganzen dorf. Göthe 8, 76. ähnliche namen sind flitze, splette, grasaffe. nd. aber ist bakfisk ohrfeige. Brem. wb. 1, 39.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backform, f. testum, form, worin ein kuchen gebacken wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
backgabel, f. fuscina pistorum: sie stechen auch die kuchen voller locher mit einem eisinstral oder backgebelin. Frank weltb. 197a.

[Bd. 1, Sp. 1068]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) backgast, m. der sein brot bei einem bestimmten becker backen läszt.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: