Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
austerreich bis austheilung (Bd. 1, Sp. 996 bis 997)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) austerreich, ostreosus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austerschale, f. ostreae tergum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austerschmaus, m. Gotter 1, 89. dän. östersgilde.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austhauen, los thauen, hervorthauen: das eingefrorne stück holz konnte lange nicht austhauen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austhedigen, litem absolvere, ausführen, ausmachen, für austeidigen, austagedingen: Picus von Mirandula von bapst Alexander VI wider sein neider auszthedigt, absoluiert, entschuldigt und beschützt. Frank chron. 414a; nuhn ist der zank, welchs die aposteln seind und welchs nicht, sie werden allein erkennt im wort gottes. das lasz ich sie auszthedigen. Paracelsus 2, 636b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheeren, picare: schiffe austheeren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheilbar, quod distribui potest.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheilen, distribuere, nnl. uitdeelen: und er teilet das volk aus in die stedte, von einem ort Egypten bis ans ander. 1 Mos. 47, 21; des morgens wird er raub fressen, aber des abends wird er den raub austeilen. 49, 27; der feind gedacht, ich wil inen nachjagen und erhaschen und den raub austeilen und meinen mut an inen külen. 2 Mos. 15, 9; uberwindet in, nimt im seinen harnisch und teilet den raub aus. Luc. 11, 22; diesen soltu das land austeilen zum erbe nach der zal der namen. 4 Mos. 26, 53; und solt das land austeilen durchs losz unter ewre geschlechte. 33, 54; dazu solt ir nemen eines iglichen stams fursten, das land auszuteilen. 34, 18; wenn ir nu das land durchs losz austeilet. Ez. 45, 1; denn nach dem losz soltu ir erbe austeilen zwischen den vielen und wenigen. 4 Mos. 26, 56; denn er sol Israel das erbe austeilen. 5 Mos. 1, 38; dein acker sol durch die schnur ausgeteilet werden. Amos 7, 17; funfzehen tage an einander oder ausgeteilt. Luther 3, 93b; das die vernunft nicht kan die gottheit recht austeilen noch recht zueigen, dem sie alleine gebürt. 3, 204b; si haben seer grosze heuser, die seind mit baumwollin netz austheilt, das also bis in xxx oder xl wonungen in einem haus seind. Frank weltb. 218b; ihr theilt aus die geschlecht der fieber, wol 70 theil. Paracelsus 1, 4b; dasz sie die arznei nicht kennen noch wissen auszutheilen. dann ursach, die arznei in zweifach, leib- und handarznei. 1, 576b; er anhbe mit im selbs die schöne irs leibs z bedenken und auszuteilen (einzeln durchzugehn). Boccaz 96; Sems brüder, die in die welt ausgetheilt wurden. Mathesius 163b; Fischart nennt no 477 ein spiel kinder austheilen, d. i. erbe unter ihnen vertheilen;

so haben sie, weil sie nichts weitres wider mich,
auch meine klaider under sich
austhailend hingenommen.
Weckherlin 91;

war es besser, da die welt nur in drei theil war gelegt,
oder jetzt, da unsre zeit auch das vierde zu noch trägt?

[Bd. 1, Sp. 997]



viere möchten viere sein, wann nur jetzt nicht jedes land
sich in theile so theilt aus, dasz fort mehr nichts ganzes stand.
Logau 2, 10, 70;

dasz er sein königreich in zwölf ämpter oder kreisz ausgetheilet. Schuppius 30; gott hat es wie unter den leuten selbst also auch unter den ländern weislich und wunderlich ausgetheilet, dasz eines nicht alles hat, sondern handel und wandel musz getrieben werden. 46; die austheilende gerechtigkeit (justitia distributiva). Kant 5, 116; superlatives lob von Mendelssohn, so wie es jeder primaner austheilen kann. Lichtenberg 4, 78;

und theilte jedem eine gabe,
dem früchte, jenem blumen aus,
der jüngling und der greis am stabe,
ein jeder gieng beschenkt nach haus.
Schiller 71b;

das abendmal austheilen; brot unter die armen, fleisch unter die soldaten austheilen; schläge, stösze austheilen; befehle austheilen; das stück ausschreiben und die rollen austheilen. man construiert: mit der hand, mit dem stock austheilen, wie ausgeben 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheiler, m. distributor: herr und austeiler des lebens und aller todten auferwecker. Luther 3, 182b; dasz er Christus der austeiler des ewigen lebens ist. Mathesius 4a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheilerin, f. es ist billig, dasz ich sie zur austheilerin meiner geringen geistesproducte mache. Göthe an fr. von Stein 1, 225.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
austheilung, f. distributio: austeilung des heiligen geistes. Ebr. 2, 4; und dieselbe austeilung ist wol und ordentlich gefasset und an mehr orten der schrift gegründet. Luther 1, 490a; die dritt usztailung der jüdischen bucher. Reuchlin augensp. 12b; austeilung und entwerfung des ganzen erdbodens. Frank weltb. 1a; austheilung unter die armee. Schuppius 748; austheilung der beute, des abendmals, des brots; jetzt braucht man gott nicht mehr mit der austheilung der ämter beschwerlich zu fallen. Rabener 4, 37; die allgemeine austheilung der materien im chaos. Kant 8, 274.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: