Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausstreiten bis ausstückeln (Bd. 1, Sp. 993 bis 994)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausstreiten, absolvere litem, nnl. uitstrijden:

ausgestritten, ausgerungen
ist der lange, schwere streit.
Schiller.

er läszt sich das nicht ausstreiten, wie ausreden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstreuen, spargere, dispergere, nnl. uitstroojen: samen, blumen, federn, geld, asche ausstreuen; weistu, wie sich die wolken ausstrewen. Hiob 37, 16; strewe aus den zorn deines grimmes. 40, 6; er strewet aus und gibt den armen. ps. 112, 9; er hat ausgestrewet und gegeben den armen (schöner goth. tahida gaf unlêdaim). 2 Cor. 9, 9; dann allenthalben die ausgesträuwete gäns- und hünerfeddern seind sein stätige wegweiser. Kirchhof mil. disc. 121; geheimnisse ausstreuen. pers. baumg. 7, 3; man hat bei hofe ausstreuen lassen. Klinger 4, 117; üble gerüchte, lügen ausstreuen;

ausgestreuter edelthaten
reine frucht im siebe schwirrt.
Bürger.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstreunen, investigare, ausstöbern, bair. ausstreunen (Schm. 3, 686), vgl. ahd. striunan (Graff 6, 755):

streunt all ding in der kamer aus.
H. Sachs III. 2, 11a.

[Bd. 1, Sp. 994]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausstreuung, f. rumor sparsus: kabalen, verhetzungen, indirecte ausstreuungen. Wieland 15, 292; allerhand ausstreuungen erklären dies gesetz für zu streng. Klopst. 12, 99.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstrich, m. in mehrern bedeutungen des ausstreichens: ausstrich des missethäters, ausstrich der stube, ausstrich bei nacht. bergmännisch, das am ufer des flusses ausgestrichene, angeschobene zinnerz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstricken, pertexere: seidene schnür und seiler, mit welchen die zelt ausgestricket gewesen. Fronsp. kriegsb. 3, 193a;

wo ist der weisze rock mit bildern ausgestricket,
der auf gesetzte zeit durch keusche hand gesticket?
Gryphius 1, 59;

ich habe jene recht zu stricken angefangen, wer sie wil ganz ausstricken, thue es. Schuppius 424.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstriegeln, was das einfache striegeln, equum pectere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstrom, m. effluvium, ausflusz, mündung:

höchste glut ist seine (des schmerzes) quelle,
und sein ausstrom höchste glut.
Bürger 43a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausströmen, effluere, nnl. uitstroomen, sich ergieszen:

tönender schon, mit hellerer saite, lauterem donner
ihrer posaunen, strömt ein chor in diesen gesang aus.
Klopstock Mess. 20, 47;

er strömt in laute klagen aus; eine menge menschen strömte aus in das feld; heftiger regen strömte aus auf das land.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstrotzen, turgere, hervor strotzen: von den groszen ausstrotzenden und heraus bolzenden augenöpfeln. Bartisch 216. s. DWB auspolzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausstückeln, dissecare, comminuere, zerstückeln.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: