Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ausspröszling bis ausspüren (Bd. 1, Sp. 980 bis 981)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ausspröszling, m. surculus, aussprieszling: der epische ausspröszling der roman. J. Paul aesth. 2, 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspruch, m. 1) effatum, pronuntiatum: nach manchen gerichtstagen ward ein tag gesetzt des ausspruchs. sch. und ernst c. 65; feierlicher ausspruch des orakels;

das recht das soll den ausspruch thun.
Gellert 1, 70;

es war verordnet, dasz diese drei eben so viele unter den mädchen auswählen sollten und zwischen den ausgewählten sollte Dafnis den ausspruch thun. Wieland 10, 76; auch bin ich heute zum erstenmal in dem falle, in das heilige gefäsz zu greifen und mich dem ausspruche des schicksals zu unterwerfen. Göthe. 2) ausspruch, pronuntiatio, für aussprache: éin wort hat einen längern ausspruch als das andere. Hanmann zur poeterei 140; also würde es auch in unsren ohren übel klingen, zu reden wie die frembden reden, also dasz es nur nöthig scheinet, im reime sich des einheimischen ausspruchs zu gebrauchen. Logau vorr. zu th. 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aussprudeln, 1) intransitiv, scaturire: hier sprudelt kühles wasser aus. 2) transitiv, scaturiendo edere: wasser aussprudeln; heftige reden, thörichte worte, witz aussprudeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aussprühen, evomere: funken, feuer aussprühen; der berg sprüht flammen aus. vgl. DWB ausspreuen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aussprung, m. exsultatio: wann er (der junge falke) dann ins wasser springen wil, so lasse solches geschehen, sollest ihn darinnen aber nach seinem gefallen baden und bleiben lassen. und so er dann auch widerumb herauszer stehen wil, sollest du ihm deine faust mit frischem asz darbieten, dasz er im aussprung derselbigen nicht fäle. weidwerk 2, 34a; wenn ich einige minuten erübrige, so hab ich lust, in das

[Bd. 1, Sp. 981]


exordium noch einige beiläufige aussprünge zu thun. J. Paul teuf. pap. 2, 58 das mhd. passional bietet dar den ûʒsprunc nemen an der werlde leben 327, 86. 397, 28. 515, 90 und von der werlde 589, 42 für nasci und mori, den sprung ins leben und aus dem leben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aussprützeln, was ausspritzeln gab es einer andern zu kosten, dise mit dem maul drüber her, sprützelte aber bald aus. unw. doct. 402.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspucken, exspuere, nnl. uitspugen. blut ausspucken; vor einem ausspucken, zum zeichen der verachtung oder aus aberglaubischer furcht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspülen, eluere, abluere, nnl. uitspoelen: den mund, die zähne ausspülen; ein fasz, eine kanne ausspülen; die wäsche ausspülen, von der seife reinigen; der heilige vater bapst und die cardinel haben zu Rom viel klöster, da etwa anderthalb hundert personen innen gelebt, so rein ausgespület, das zween verlaufen münche oder ein loser bube umb sechs ducaten jerlich darinnen sitzen. Luther 5, 300b; und wenn das heilige evangelium sonst nichts hette ausgericht, were es doch ein grosz merklichs wunder, das es solche goteslesterung rein hat ausgespület. 5, 317a; es ist rein ausgespület, die welt ist auf die hefen kommen. tischr. 360a; den schmutz, die hefen ausspülen; das viert (kind) alle kar mit dem spiegeligen ermel ausspület. Garg. 47a; diese krieger, so alle land krieg suchend ausspülen und nur des jars einmal heimkommen. kriegsb. des friedens 188;

man hat die länder
lang wol durchwandert,
und ausgespület,
wie mancher fühlet.
Soltau 486;

weil die M. durch keine brandung schneller aufwallungen weich und locker auszuspülen war. J. Paul Tit. 3, 75. in solchem sinn heiszt es auch: der flusz hat das ufer, der reiszende strom den felsen ausgespült, ausgewaschen, ausgehölt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspülicht, n. eluvies.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspünden, contabulare, inwendig mit bretern bekleiden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausspüren, odorari, indagare, gleichviel mit aufspüren: viel arme Polen, welche sich aus furcht in den groszen wildnissen und morasten aufgehalten, sind wie das wild von den jaghunden ausgespüret. Schuppius 386; ich nahm den kleinen Tintin mit mir, weil ich hofte, dasz er den weg, den wir mit einander gegangen, durch seinen instinct leichter wieder ausspüren würde. Wieland 11, 75; wie ich denn von letztgenanntem (Dellbrück) nur anführen will, dasz er in den gedichten an Lida gröszere zartheit als in allen übrigen ausgespürt. Göthe 45, 316; ich hab eine schöne buschichte höle ausgespürt. Klingers th. 2, 354; er konnte zweierlei unmöglich ausspüren, seine bibel und seine puderquaste. J. Paul Hesp. 1, 90. s. ausspieren.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: