Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zibete bis zibetthier (Bd. 31, Sp. 876 bis 877)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) zibete, f., gleich zibetkatze, latinisiert zibetha: papagey, pellicanen, mrkatzen, z-n, bisamthier Fischart Garg. 430 ndr.; Brehm 1, 552 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zibeth- wird in zss. auch zur benennung anderer thiergattungen, welche einen ähnlichen stoff ausscheiden, verwendet:
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-essenz, f.: Muspratt chemie 6, 2086 St.-K.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-extract, m.: ebda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-geruch, m.: Kramer teutsch-it. 2, 1449b; Krünitz 241, 210; Brehm 2, 389 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-gewinnung, f.: Karmarsch-H.3 11, 307. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-katze, f., asiatische, in Ostindien und auf den groszen Sundainseln heimische art der schleichkatzen, viverra zibetha, und afrikanische, viverra civetta, welche beide zibet liefern: ziberkatz zapetion sive zibethus Maaler (1561) 520d; il zibetto ein wilde katz, zibetkatz Hulsius (1618) 2, 170b; Decimator thes.; catus zibethicus ein zibethkatze nomencl. lat.-germ. (1634) 178; zibettenkatz Schönsleder (1647) N n 8c; stehet der annehmliche geruch dem frauenzimmer nicht an, warumb hat ihn gott den ... zibethkatzen eingepflantzet? Lohenstein Armin. 2, 88a; übertr.: ey so wascht euch, ihr zibethkatzen, ihr kittltauben, ihr gesichteraffen, ... es wird euch auch der beltzebub schon einmahl zwagen A. a s. Clara Judas

[Bd. 31, Sp. 877]


1, 694; Stieler 935; Kramer teutsch-it. 2, 1449b; Frisch 2, 473b; Adelung2 4, 1701; H. Fischer 6, 1174; J. G. Forster s. schr. 5, 349; Ritter erdkde 1, 254; Oken allg. naturgesch. 7, 1538; Brehm 1, 552 P.-L.; dim.: -kätzchen, n.: 1, 553; Ritter erdkde 19, 195; viverricula Brehm 1, 553 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-maus, f., gleich -ratte. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-ratte, f., bisamratte, ein zibethartiges thier, zur gattung ondatra gehörig: Krünitz 241, 210; fiber zibethicus Brehm 2, 527 P.-L.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-schaum, m., zibet in frischem zustande, so wie er von der zibetkatze gewonnen wird: dieser zibehtschaum hat im anfange einen sehr schweeren und ekelhaftigen geruch Olfert Dapper Africa (1670) 21b; haush.-lex. (1728) 1070. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-thier, n., gleich -katze und auch zibethartiges thier: Kramer teutsch-it. 2, 1449b; Zincke öc. lex. (1744) 3346; Krünitz 241, 211; Oken allg. naturgesch. 7, 3, 1530; dim. -thierlein: gleichwie das bisem- oder z. ein sonder statt oder huszlin hat, darinnen sich der bisem samlet Gäbelkover artzneyb. 2, 417.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: