Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
zeughof bis zeughut (Bd. 31, Sp. 857 bis 858)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version)  -hof, m.: Platen tageb. 1, 758; Jer. Gotthelf ges. schr. 15, 284;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-maske, f., die Schlüterschen totenmasken am Berliner zeughaus: Ad. v. Menzel br. 205;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-museum, n., das in ein museum umgestaltete Berliner zeughaus: v. Alten hdb. f. heer u. flotte 1, 494;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-schreiber, m.: (19. jahrh.) schweiz. id. 9, 1541;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-sturm, m., sturm auf das Berliner zeughaus am 14. juni 1848: Varnhagen v. Ense tageb. 5, 77; Gutzkow ges. w. 10, 265; Freiligrath ges. dicht. 3, 173; Bismarck ged. u. erinn. 1, 65 volksausg.;
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-wache, f.: Zschokke ausgew. schr. 39, 236; Varnhagen v. Ense tageb. 2, 14.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
zeugherr, m., in einigen gröszeren städten ehemals der rathsherr, der die aufsicht über das zeughaus führte: (Zürich) Haupts zs. 3, 240; reichliche nachweise im schweiz. id. 2, 1549; ferner bei H. Fischer 6, 1170; (Frankfurt) Göthe 26, 25 W.; s. auch Alemannia 2, 228; Stalder 2, 469; Tobler 462b; Seiler Basl. ma. 324b; Dentzler 363a; Adelung2 4, 1699; Campe 5, 857a; zeug- und bannerherren G. Keller ges. w. 9, 206; auch händler mit

[Bd. 31, Sp. 858]


bauholz: schweiz. id. 2, 1550. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-hof, m., hof des zeughauses und dazu gehöriger gebäude: H. Fischer 6, 1170. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-holz, n., holz, das zu werkzeugen verarbeitet wird: holz, so zu z. und sonderlich zu den perkwerchen ... zu brauchen sein (17. jahrh. salzburg.) österr. weisth. 1, 252; z. zu schlagen (18. jahrh. kärnt.) 6, 438; Unger-Kh. 649b; das z. und allen andern vorrath, so zum mühlwerk gehörig haush. in vorwerk. 150. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-huhn, n., in einem huhn bestehende grundherrliche abgabe von gebäuden oder grundstücken: (um 1500) H. Fischer 6, 1170; zu zeug zeugnis (zeuge I); syn. weisethuhn ebda 642. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
-hut, m., hut aus zeug: Schedel waarenlex. 1, 402. —

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: