Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bronnentrögler bis brosämchen (Bd. 2, Sp. 397 bis 398)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bronnentrögler, m. pretschetweis, wie die seiler, schifleut und bronnentrögler die seil zusamen legen. Garg. 120a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronner, brönner, m. eigenname, der wol ursprünglich aquilex, aquarum indagator bedeutete.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronnkammer, f. Garg. 187b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronnröre, f. tubus: seltzame trachenschlund an den canälen und bronnrören. Garg. 18a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronnwässerlein, n. ein porphyren haut, dardurch alle adern schienen, wie die weiszen und schwarzen steinlein in eim klaren bronnwässerlein. Garg. 76b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronze, f. aes, vgl. gesch. der d. spr. 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronzen, aeneus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bronzieren, aere superinducere.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brort, m. margo, bord (sp. 238), noch im vocab. 1429 3a und 1482 e 3b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brosam, m. mica panis, gen. brosams, pl. brosame und mit vollem auslaut, wie atham, bosam, eidam, doch läszt sich aus brosam bei Henisch 516 und dem dat. pl. brosamen bei Luther Matth. 15, 27. Marc. 7, 28. Luc. 16, 21 das genus nicht ersehen. entschieden männlich setzt das wort Klopstock und ihm nachfolgend Voss:

[Bd. 2, Sp. 398]


nimm den brosam und isz. Mess. 15, 906;

stolz war dieser geteuschte
auf den kümmerlichen besitz, den er hatte, geworden,
auf den brosam grünliches brot, den hölzernen becher. 16, 280;

mir genügt ein brosam des trostes!
dir genüget nicht ihm, der dein so sehr sich erbarmt hat,
brosame nur zu geben. 19, 478;

ob einer mir biet ein wenig weines und brosams. Od. 15, 311;

es geb ihm jeder nach willkür
etwas brosam und wein. 17, 12;

ziegenkäse, sie schabt ihn
klein mit scharfem erz und streuet brosam darüber.
Stolberg 11, 395.

richtiger und der alten sprache entsprechend scheint das f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brosämchen, n. micula, Gerstenbergs Ugolino 61.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: