Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
breterverschlag bis bretklotz (Bd. 2, Sp. 377)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) breterverschlag, m. erbot sich der mann mir den breterverschlag in der wirtsstube, seinen eigentlichen wohnsitz und zugleich sein weisz zu überziehendes ehebett einzuräumen. Göthe 30, 220.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterwagen, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterwand, f. contabulatio parietis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterwerk, n. tabulae.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterzaun, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretfiedel, f. was das folgende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretgeige, f. pandura dimidiata. Stieler 490. 620.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretgeld, n., was für den gerichtlichen anschlag ans bret zu entrichten ist: einschreib- und brettgelt. Frankf. ref. 1, 40, 3; sportuln und brettgelt. 1, 41, 1. 10, 2, 13.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretholz, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretkammer, f. reconditorium assulorum. Stieler 921.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretklotz, m. woraus sich breter sägen lassen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: