Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bretbaum bis breterdecke (Bd. 2, Sp. 376 bis 377)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bretbaum, m. stamm, aus dem breter gewonnen werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretbeute, f. bienenfasz von bretern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretblock, m, was bretklotz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretbohle, f. eine gesägte, nicht gehauene.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretchen, n. asserculus, bretlein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bretdiener, m. materiarum praefectus? Stieler 315.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breteln, alea ludere: er sasz eben am tisch und brettelte. Schiller 119a; bretteln. Stalder 1, 225.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breten, intransitiv, durch den wurf entschieden werden. unpersönlich, es bretet, es hat gebretet, alea jacta est, der wurf ist gefallen: da ist es usz und gilt usz, wann der tod an der thüren rumplet, da brettet es, so dir so wee ist und nit weist, wo du bleiben solt. Keisersb. post. 130; zletzt hat Caesar gesagt, der würfel ist geworfen, es hat schon geprettet. Plutarch 39, vgl. Sueton. Caes. 32.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterbank, f. breterne bank.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterbühne, f. suggestus, theatrum. Serranus aa 4b hat:

[Bd. 2, Sp. 377]


tabulata, getefelte wend oder gemach, item ein bretterbüne; von der eingeschränkten breterbühne auf den groszen weltschauplatz hinaustreten. Göthe 32, 102.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
breterdecke, f. stratum ligneum. Stieler 284, über den weg gelegte breter, sonst auch decke eines zimmers von bretern.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: