Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bremsscheibe bis brenkel (Bd. 2, Sp. 364)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bremsscheibe, f. dasselbe, vgl. DWB bremscheibe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremsseule, f. pfoste, worauf die bremsbäume, in der schere und auf dem nagel beweglich, liegen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremsschuh, m. ein stück holz am bremswerke, um das rad zu bremsen oder anzuhalten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremsschwengel, m. dasselbe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremsstube, f. hütte über dem bremswerk, zum schutz gegen unwetter.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremstall, n. gehölz dem vieh zum schutz gegen bremsen. Schm. 1, 258. s. DWB bremgarte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bremswerk, n. alles was im bergwerk zum bremsen gehört.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brendler, m., wird Garg. 58b unter den weinen aufgezählt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brengen, s. bringen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brenk, n. pompa, ceremoniae, was brang, bräng sp. 302:

mein Hans der het das brenk nie gern.
H. Sachs III. 3, 83d.

s.gebreng (das heutige gepräng) und brangen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brenkel, n. cupa, ein hölzernes wassergefäsz, was bränte, brente, wofür auch Schmid s. 96 die form brenke angibt, s. oben sp. 304 branke, bränklein: habt mir nichts für ein kübel, wann ich ein brenkel bracht. Garg. 287b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: