Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brechhaft bis brechmeiszel (Bd. 2, Sp. 351 bis 352)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brechhaft, was brechenhaft: welcher prechhafter des leibs uber die pruggen durch das thor wölle eingeen. Steinhöwel Es. 96b;

[Bd. 2, Sp. 352]


wenn ich bin ein brechhafter mann.
H. Sachs III. 3, 10;

damals fieng ich an zimlich dürr und brechhaft zu werden. Simpl. 1, 598; ach, wir sein leider alle brechhafte menschen. 2, 243. später verdrängt durch gebrechlich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechhaftig, dasselbe: denn sie (unsere werke) an inen selb nachgültig und brechhaftig sind. Luther 2, 439b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechhammer, m. malleus muris, foribus effringendis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechhaus, n. zum flachs brechen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechkamm, m. grober kamm der tuchmacher, sonst reiszkamm.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechkolbe, m. ein eisen, das die kammacher glühen, um ochsenhörner inwendig dünn zu brennen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechkraft, f. was wunder, wenn die poetischen veilchen gleich den botanischen mit gelinden brechkräften angreifen. J. P. Tit. 1, 45.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechlich, fragilis, debilis, gebrechlich: das leben bleibt nicht in brechlicher inwendiger bildnus gemeines leibs. Paracelsus 1, 35c;

aus der ursach, mensch, schaw für dich,
urteil vor selb dein brechlich leben.
H. Sachs I, 69c;

weil wir sind brechlich allesammen. das.;

der auf dem rück ist tragen
vil brechlichs ungemachs. I, 497d;

nach dem kurz brechlichn leben. V, 135b;

weil es ein schwaches und brechliches holz ist. Spangenb. lustg. 144; ein schwacher, unwürdiger, brechlicher mensch. Claudius 3, 85; das sichtbare an uns ist nur ein brechlicher verschlag. 7, 178.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechlichkeit, f. fragilitas, debilitas:

für das bringst du ir mit der zeit
on zal mancherlei brechlichkeit.
H. Sachs I, 368a;

vil unglücks und brechlichkeit. V, 24d;

aus denen folgt die brechlichkeit der menschen. Paracelsus chir. schr. 216a; brechlichkeit. Claudius 4, 55.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechling, m. cyprinus phoxinus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brechmeiszel, m. zum aufbrechen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: