Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brautlümmel bis brautring (Bd. 2, Sp. 337 bis 338)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brautlümmel, m. verächtlich für brautführer: den andern tag ward die braut mit ihrem neuen schlafgesellen unerhört aufgezogen, da kamen die weiber und männer und versuchten ihr heil. absonderlich hätten ihr die junggesellen oder die herren brautlümmel bald den kopf mit band und haaren abgerissen. Weise erzn. 319.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautmagd, f. ancilla vestiaria. Stieler 1210.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautmahl, n. epulae nuptiales.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautmus, n. puls nuptialis: man sol ein hun braten und röste ein ummesniten von semeln und backe diz rot in smalze und snit biʒʒen als zu einem brutmuse. von guter speise 50.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautmutter, f. mater sponsae, an einigen orten auch die bereiterin des brautbettes, wenn dies nicht die mutter selbst ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautnacht, f. nox genialis:

wie der brautnacht süsze freuden,
die die götter selbst beneiden.
Schiller 59b;

Göthes gedicht überschrieben brautnacht. 1, 54; gestern in der brautnacht ist feuer angelegt worden. Fr. Müller 3, 338.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautpaar, n. sponsus cum sponsa, brautleute.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautpreis, m. pretium sponsae, nach dem alten brautkauf.

[Bd. 2, Sp. 338]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brautputz, m. mundus nuptialis: ihre blasse gestalt im frommen dunkeln brautputze. J. P. Tit. 1, 143.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautrede, f. oratio nuptialis. Stieler 1539.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brautring, m. annulus pronubus: in diesem reiche der veränderungen hat kein mensch einen freibrief oder brautring von dem glücke aufzuweisen, das es sich ihme zu eigen gegeben und das rad nicht einmal herumwälzen solte. Butschky Patm. 757.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: