Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brandblut bis brandeimer (Bd. 2, Sp. 297)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brandblut, n. eine tödliche krankheit der schweine.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandbock, m. craticula, eiserner rost, auf dem die brände liegen, was ahd. prantreita, mlat. andena hiesz. vgl. DWB bock 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandboge, m. boge in der brandmauer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandbrachse, f. eine art brachsen mit dunkeln schuppen, die brandflecken gleichen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandbrief, m.
1) bettelbrief auf erlittnen brand, dann überhaupt dringendes gesuch: bei dem todten bettler fand man einen morgensegen und einen gelben, zerbrochnen, zerknitterten brandbrief. J. P. biogr. bel. 1, 169; ich gäbe nicht einen dreier für die abschrift seines brandbriefs, und du gewis auch nicht. Thümmel 4, 124.
2) brief, der mit brand droht. brandbriefe einwerfen, ins haus werfen, literis incendium minari.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandbruch, m. hernia sphacelosa.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandbuchstab, m. ein den blechfässern oder auch thieren eingebrennter buchstab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
branddrohung, f. was brandbrief 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandeinrichtung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandeisen, n. cauterium. voc. 1482 z 7a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandeimer, m. was feuereimer.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: