Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bracke bis brackhering (Bd. 2, Sp. 290)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bracke, m. mala für backe (1, 1063)? die ahd. glossen der leibestheile (bei Goldast 2, 89) haben bracchon malae, und Dronkes Fulder glossen s. 20 wiederholen malae id est bracchon. Frisch 1, 124 denkt dabei an die hangenden backen der leithundelippen, also an bracke hund; Schmeller 1, 251 ans bair. bracket, dickbackig, pausbackig, dickleibig, wozu bei Stalder 1, 214 bragg, brack, brackig dick, untersetzt gehalten werden musz. doch liegt in diesem brack mehr die vorstellung des dicken als der backen.
Sollte nun in dem gewöhnlichen ahd. mhd. nhd. paccho, backe R ausgefallen sein, wie specan für sprecan, speot für spreot, wase für wrase u. a. m., so liesze sich zwar die bedeutung mala aus brechen, wie mandibulum aus mandere, ags. ceáce maxilla, engl. cheek aus chew kauen erklären, aber hinterbacke und die berührung mit bache perna widerstreben seltsam auch, dasz kein volksdialect bracke für backe bewahrt. wie, wenn selbst backen torrere ein R ausgestoszen hätte und unmittelbar zu brägeln und frigere fiele? vgl. DWB braten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bracke, f. frangibulum, was sonst breche, oder ein andres gerät?

den kelterbaum, die windstang, schraub, weinstand,
die bracken, düelen, bütt.
Weckherlin 772.

Hamann 4, 3, 228 hat die bracken, atteloire, pièces pour atteler, ein auf bracke zurückgehender pluralis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackel, m. catulus, bei Castelli 92 brchl jagdhund.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bracken, was ausbracken, ausmerzen. der käufer hat das recht, die untauglichen hämmel, schafe zu bracken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackenhaupt, n. heraldisch für hundshaupt. aber auch ein kraut, antirrhinum majus, wilder orant heiszt so. Henisch 373, 16. nach des Adam Lonicerus kräuterbuch 190b von der gestalt der samenknöpfe, die einem kalbs oder hundskopf gleichen. auch span. cabeza.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackenhund, m. spürhund, pleonastisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackennase, f. nasus obtusus, hundsnase: mit einer eingedrückten plätschichten brackennase (de nariz roma). Harnisch 162. es könnte sonst auch eine feine spürnase anzeigen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackenseil, n. funis vectorius, seil woran der leithund geführt wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bracker, m. examinator mercium, der vieh und waare brackt. Frisch 1, 124b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackgut, n. merces rejiculae, ausschusz, schlechte waare.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brackhering, m. ausgesonderter, schlechter hering.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: