Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brachland bis bracht (Bd. 2, Sp. 283)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brachland, n. brachliegendes land.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachlerche, f. alauda campestris. die lerche sitzt gern auf äckern in der furche, vgl. das gedicht von des hundes nôt 81 (in einer furhstege) und Wackernagels hübsche deutung von lerche, lêracha aus laiswacha, furchenwacherin (Haupt 5, 14), der doch das ags. lâferce, altn. lôa, lafa entgegentritt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachmann, m. kommt als eigenname vor, der mit dem indischen brahma nichts zu schaffen hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachmännchen, n. agaricus campestris, weil der schwamm im brachland aufschieszt, heiszt auch brachpilz, drieschling.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachmonat, m. mensis junius, auch brachot, vgl. gesch. d. d. spr. 82—85:

der brachmonat der hat heiszen glast. fastn. sp. 1416;

der brachmon und hewmon.
H. Sachs I, 533b;

im jungen brachmonat. Fischart groszm. 109.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachpflügen, n. aratio vervacti. das volk sagt: regnets im brachpflügen so viel als eine maus pisst, so musz der knecht abspannen, in der anfuhr aber (dem letzten pflügen vor der saat) darf er nicht eher abspannen, bis er vom regen durchnäszt ist.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachschein, m. luna prima junii, neumond im juni.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachschlag, m. brachland.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachschnepfe, f. scolopax arquata.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachsen, m. cyprinus brama, sonst auch DWB brassen, braxen, brächs u. s. w. nnl. brasem. Schmeller 1, 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bracht, f. proscissio, cessatio, was brache: wann das feld heur tregt, so ligt es bisz jar in der bracht, feiret oder tregt gar wenig, der boden msz gerhen, man msz in nit erschöpfen. Petr. 53a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: