Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brachgras bis brachmann (Bd. 2, Sp. 282 bis 283)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brachgras, n. auf der brache wachsendes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachhenne, f. charadrius pluvialis. s. DWB brachlerche.

[Bd. 2, Sp. 283]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brachheu, n. heu von brachgras.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachhuhn, n. was brachhenne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachhut, f. weide, viehhut auf brachland.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachkäfer, m. bruchus, scarabaeus solstitialis, nd. braksever, juniuskäfer, der im brachmonat fliegt (vgl. maikäfer): du alberner brachkäfer! Weise kl. leute 58.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachkarst, m. hacke zum brachen des weinbergs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachkorn, n. getraide, das auf brachland wächst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachland, n. brachliegendes land.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachlerche, f. alauda campestris. die lerche sitzt gern auf äckern in der furche, vgl. das gedicht von des hundes nôt 81 (in einer furhstege) und Wackernagels hübsche deutung von lerche, lêracha aus laiswacha, furchenwacherin (Haupt 5, 14), der doch das ags. lâferce, altn. lôa, lafa entgegentritt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brachmann, m. kommt als eigenname vor, der mit dem indischen brahma nichts zu schaffen hat.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: