Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
box bis brach (Bd. 2, Sp. 281)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) box, was bocks (sp. 202. 203), wofür hier noch einige stellen:

pox pauch, das wer ein guter arzt. fastn. sp. 61, 6;

samer pox haut! 73, 3;

pox leichnam! 38, 1; 90, 2; 176, 4;

samer pox leichnam! 69, 11; 339, 35;

das dich pox leichnam schend! 73, 13;

ei pox leichnams willen io. 331, 5;

box esel, das gebratens ist noch roh
und schmeckt sehr übel!
Alberus 11b;

der eilft kunnt wol box marter schwern. 50;

auf erdreich kundt er sonst nichts mehr,
dann dasz er schwur box marter sehr. das.;

der esel sprach, box angst und gnad! 76;

pox grint, ich mein wir gen nit recht. fastn. sp. 283, 5;

samer pox trost! 42, 23;

für angst und schweisz kam rausz getroffen,
als wer er aus eim ofen gschloffen,
und sprach, box grind und heilger wund!
was ghörn viel wort zu einer stund?
Waldis Es. 4, 76;

box marder (l. marter), itzt gedenk ich dron.
Ayrer fastn. sp. 8b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
box, m. heiszt den müllern das zweitheilige holzstück im bodenstein; gehört zu bock 10, und scheint aus dem gen. zum nom. geworden. s. DWB boxnagel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
boxen, was baxen (1, 1202):

zwei gegner sind es, die sich boxen,
die Arianer und die orthodoxen.
Göthe 56, 107.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
boxnagel, m. nagel im bock oder box des bodensteins.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
böze, f. was beete (1, 1245).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
br, brr! ruft der fuhrmann den pferden zu, dasz sie still stehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brabant, n. Brabantia, mhd. Brâbant (Ben. 1, 231b), bei Keisersberg Probant. s. d. m. 24a, gekürzt aus Brâchbant, vgl. gesch. der d. spr. 593.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brabanter, m. einwohner dieses landes, auch ein dort geschlagner thaler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brabäntisch, brabantinus: brabäntische spitzen, dentelles de Bruxelles. manche schreiben brabantisch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brach, ablaut von brechen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brach, cultu vacans, incultus, unbebaut, ruhend. steht noch nicht bei Dasyp. und Maaler, zuerst bei Henisch 970, 30, dann bei Stieler 231; auch heiszt es bei Fleming 293 (291):

und der prachen erden bauch
darf der spiesz und degen auch.

doch scheint dies adj. und adv. schlecht begründet und fehlerhaft gefolgert aus der häufigen redensart brach liegen, die für in brach, in brache liegen steht, wie beichte sitzen für zu beichte, u. a. m. kein ahd. adj. prâchi, kein mhd. bræche gelten und bräche, nicht brach hätte nhd. gesagt werden müssen. hier folgen belege für brach liegen: brach ligende fraw, mulier vacans, vidua. Henisch; mein buckel hat bisher immer brache gelegen, nun wird er mit ungebranter asche gedünget werden. causenmacher 144;

der gute acker musz biszweilen braache liegen,
damit er sich erholt.
Hanmann zur poeterei 229;

wie soll der garten brache (es steht brage) liegen,
auf welchem zuckerrosen stehn?
Günther 272;

nur lasz die felder nicht aus fautheit brache liegen. 423;

was soll dein schönes feld denn immer brache liegen,
wo jugend, lust und scherz als lauter rosen stehn? 593;

die allerbesten kräfte würden braache liegen.
Brockes 8, 310;

der eine hat seine frau versäumt, der andere hat sie braache liegen lassen. Lessing 2, 433;

allein das hunderte feld? fällt unser ritter ein,
das werden sie doch vermutlich nicht allein
brach liegen lassen wollen.
Wieland 5, 62;

ein despot, dessen städte ohne einwohner sind und dessen ländereien brach liegen und verwildern. 7, 64; gut wäre mirs, wenn ich nun einige wochen brach liegen könnte. Wieland bei Merck 1, 217; oftmals sind länder vorbereitet und umgepflügt mit schwertern, gedüngt mit blute, und bleiben doch brach, weil der geist nicht kommt. J. Paul dämm. 14. s. das folgende und brache.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: