Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
botenlaufen bis botenstab (Bd. 2, Sp. 276)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) botenlaufen, n. cursus nuntii, wenn einer bote läuft. s. DWB botlaufen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenläufer, m. nuntius, cursor, eine fehlerhafte bildung, deren man sich enthalte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenlohn, m. viaticum tabellario datum: dem ich solt botenlohn geben. 2 Sam. 4, 10;

ein bot weist weg und steg
zum allernechsten fürt und weg,
dort wird er müd wie ander lewt,
der botenlon kompt aus der hewt (wird verschwitzt),
iedoch bringt in das trünklein hin.
des hat der wirt den besten gwin.
H. Sachs I, 531c.

einige setzen es neutral:

so ist mein kus bereits aufs botenlohn bedacht.
Günther 562.

vgl. den alten namen Lônpoto, Launibodus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenmann, m. tabellarius:

nu flink durs land, herr bottema,
mit euer taschen uf und a.
Hebel 221.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenmeister, m. beamter, der den gerichtsboten vorsteht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenrecht, n., was der bote ein recht hat zu verlangen. mhd.

welt ir mir geben boten reht,
sô daʒ ir mir niht versaget,
noch mîn bet iu missehaget,
diu dar an muoʒ ligen,
so enwirt si iu niht verswigen.
ich swîge aber, wirt mir verzigen. krone 27832.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenref, n. corbis tabellarii. Stieler 1496.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenschild, n. was botenblech.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenschuh, m. s. DWB botschuh.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenspiesz, m. hasta tabellarii:

behilf dich mit deim bottenspiesz.
Ayrer 40a;

name einen bottenspiesz auf den nacken und wurde ein bott. Schuppius 786; unten hatte ich meines vaters handwerkszeug, einen botenspiesz, grabscheit, schaufel sehr sauber ausgeschnitzt. Felsenb. 2, 409.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
botenstab, m. baculus tabellarii, ein wesentliches zeichen des boten, wie schon der alte caduceus und das κηρύκειον des herolds lehren:

mein botenstab ergrünt von frischen zweigen.
Schiller 494a.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: