Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
bosse bis bossellicht (Bd. 2, Sp. 263 bis 265)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) bosse, f. jocus, ludus, doch nie in der alten bedeutung eines bildwerks, auch nicht in der verbindung mit reiszen, machen, thun, nur im sinn eines spiels. zuerst bei Gottsched:

drum tummle sich im thal der posse,
wer sich nicht höher schwingen kann;

ein einfall, eine ungefehre posse. Lessing 7, 96;

ach soll ich nun nicht mehr
zu deiner unschuld heilgem vorgefühl
mich von der welt gedrängter posse retten!
Göthe 9, 271;

dieser dolch ziemt keiner schauspielerin. zu was die posse? 19, 94; so pflegen kinder und volk das erhabene in ein spiel,

[Bd. 2, Sp. 264]


ja in eine posse zu verwandeln. 24, 126. alle pluralformen lassen sich ebenwol aufs m. beziehen:

wir kennen dich, du schalk!
du machst nur possen,
vor unsrer nase doch
ist viel verschlossen.
Göthe 3, 113;

du kerze, wetterfahne du! es sollen
die männer nicht zu deinen possen dienen. 10, 224;

der weise forscht hier unverdrossen,
am tag erkennen, das sind possen,
im finstern sind mysterien zu haus. 41, 21;

ei possen! das ist nur zum lachen. 12, 129;

w. wers hat! S. ja wol, wenn sies nicht haben? w. possen! 7, 83.

ebenso kinderpossen! narrenpossen!
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bossel, m. mediastinus, ein hausknecht, der sich zu allen geringen arbeiten brauchen lassen musz, was bossalierer, bosselierer, bosseler. Oberlin 166; bosseler, haustrampel. Schmeller 1, 298; der possel, ein geringer knecht gegenüber den andern knechten, ein bub, wie die possel den übrigen dirnen zur seite steht, immer im schmutz steckt und sudelt, daher aschenpossel, was sonst aschenputtel, aschenzuttel. vgl. auch bösdirn. Frisius hat buszler, bosellierer: ein sudler oder hausknecht, so man zu den allerverachtesten arbeiten braucht. Maaler 83c buszler, bochselierer, sudler, der im haus msz thn, das sunst nieman zethn ansehe, mediastinus. Tobler 71b stellt auch die sächliche bedeutung bosel, sudel, unreine flüssigkeit auf. zumal merkwürdig ist die form bochselierer, da wir sp. 200 bochseln aus bochen geleitet haben. bosselierer, bossalierer wäre dann entsprungen aus bochselierer und bezeichnete einen, der sich allenthalben bochen und stoszen läszt. mit gleichem fug könnte es aber auf boszen, tundere zurückgeführt werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bossel, m. globus, kugel, offenbar weil sie gestoszen, geschoben wird, also wieder entweder von bochseln pulsare oder boszeln tundere. da sich auch nd. die form bossel findet, nicht botel (brem. wb. 1, 123. Schütze 1, 132), schiene die herleitung aus bochseln rathsamer, doch für boszen entscheidet das mhd. schîben und bôʒen, bôʒen und schîben. Renn. 10260. 17531. kugelrund als ein bossel. Laurenb. acerra 492. Reinwald henneb. id. 2, 31 setzt bosel, kugel beim kegelspiel weiblich an.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselarbeit, f. opera vilissima, wie sie ein bossel zu verrichten hat. Alberus erklärt lixabundus: der allerlei bosselerbeit thut, das er das maulfter davon bring; mediastinus: der allerlei bosselarbeit thut, stubenknecht, baderknecht, kuchenbub; dann so hoch ist ein heilig, so schemen müglich wer bei ihnen, dasz sie vor gottes angesicht nit dörfen bleiben, wann sie mit solcher bosselarbeit wölten umbgehn. Paracelsus 1, 106; dasz sich der arzt dermaszen rüste, dasz er ein nothelfer sei in den rechten krankheiten, nicht in den posselarbeiten, nicht im seichsehen. 1, 593a; vil instrument und kein kunst darhinder. fleisz dich des grunds, so du denselbigen kanst, du wirst dich selbs ab solcher bosselarbeit verspeien. chir. schr. 170b; sonst braucht sie der profosz auch zu aller bosselarbeit. Fronsperg kriegsb. 1, 69b;

wir sein auch willig und bereit
in allerlei bosselarbeit,
so uns dann der provosz anzeigt,
ihm zu dienen sein wir geneigt. 3, 84b;

zu dingen noch ein starken knecht,
der uns in unserm haus verbrecht
all bosselarbeit, was wer zu than.
H. Sachs III. 2, 216b;

dann wer sitzt vornen an dem disch,
dem winkt man, dasz er oft aufwisch,
all posselarbeit kompt in an,
dasz er nicht halber essen kan.
Scheit grob. F 4a;

o mancher, wenn er sich schon stelt,
als thu er solch poszlarbeit gern,
die weil es thut den beutel lern,
dörf er dir drumb wol heimlich fluchen.
Ayrer fastn. 28c;

die posselarbeit, die in allerlei kleinigkeiten besteht, darf von den gesellen der gassenhandwerker ohne zuziehung eines meisters in ihrer freien zwischenzeit verfertigt werden. Schmeller 1, 298; bosla, busla, allerlei machen und scheuern. Tobler 71b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselbahn, f. area conis dejiciendis, kegelbahn. Musaeus 4, 69 schreibt boselbahn.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselbank, f. bank, worauf der flachs gebosselt wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselei, f. opera vilis, spielerei, trödelei, nebenarbeit: in den folgenden experimenten bringt Newton wieder neue kunststückchen und bosseleien hervor. Göthe 59, 237.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosseler, m. der flachs bosselt, auch der kegler und was

[Bd. 2, Sp. 265]


bossel und bosselierer. in der gaunersprache schlangenbosseler schmid, luperbosseler uhrmacher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselierer, m. was bossalierer und bossel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosselhaus, n. kegelhaus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bossellicht, kugelrund.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: