Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
borzen bis böschen (Bd. 2, Sp. 247 bis 248)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) borzen, pl. virgulta, reiser, gesträuch, heckenbusch. Henisch 457; borzen aufbinden, virgulta, ramorum cacumina concisa colligare. 387. 457; darauf ist erraten und beschlossen, das man fil borzen und hürten mache, dann es soll zwischen obgemeltem dorf und des kaisers leger etzliche luge ... und greben haben, dieselben im fall der not auszufüllen.

[Bd. 2, Sp. 248]


Schertlins briefe s. 169; da werden wir finden ein grosze anzal borzen und ander holz, das wir zu den greben und furten gebrauchen. entweder vorragende reiser, zum flechtwerk, oder mit dem gedanken an porz, porta, weil hürten daneben steht und hurt, goth. haurds eine aus reisern geflochtne thür ausdrückt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
borzetvoll, randvoll, gepfropftvoll, strotzendvoll. Stalder 1, 205. Tobler 70a, vgl. borvoll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bös, s. DWB böse.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosam, m. sinus, einigemal taucht bei Luther und seinen zeitgenossen noch die vollautige form bosam, ahd. puosam, puosum auf, statt des heutigen busen: ja ich wil sie in iren bosam bezalen. Es. 65, 6; ich wil inen zumessen ir voriges thun in iren bosam. 65, 7; wo es (das wissen) nicht durch die predigt des evangelii von dem heiligen geist würde angetragen und uns in bosam geschenkt. Luther 4, 412a; das sie doch in iren bosam greifen, ob sie auch fleisch und blut haben. 4, 430a; doch gewöhnlich schreibt er schon bosem, bosen. dasz die lastschif in den bosam der stadt kämen. Livius 1598, 414.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bösartig, malignus: ein bösartiges fieber; die blattern sind bösartig; ein bösartiger, boshafter mensch; ein bösartiges gemüt. gegensatz gutartig, benignus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bösartigkeit, f. malignitas: bösartigkeit der krankheit, der menschlichen natur.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bösblume, f. orobanche, die böse blume (blume 2), böser Heinrich, im gegensatz zum guten Heinrich, hanfwürger, erbsenwürger u. s. w.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosch, m. frutex, reis, gewöhnlich busch, z. b. Spreng Il. 452b schreibt federbosch crista für federbusch. bei Maaler 319a auch cespes: grüner pösch, vivus cespes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
bosch, m. was bausch: ein bosch stroh, bündel strohes.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
boschen, turgendo prominere, bauschen: auch must es pfausecht, bauschecht sein zwischen den schnitten, dasz der blau damast und taffat herausz boschete. Garg. 114a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
böschen, fastigare, einen wall, graben schräg abhängig machen: die abhängige seite ward geböscht und mit rasen belegt. Göthe 30, 291. s. DWB abböschen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: