Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abpuffen bis abracadabra (Bd. 1, Sp. 84)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abpuffen, excoriare, bei den schindern, die haut des todten viehes abstoszen, abdecken: dem aase das fell abpuffen, ein gefallenes pferd abpuffen. dann derbe stösze und prügel versetzen: ich darf ihm nichts sagen, gleich puft er mich ab. Arnim 1, 30; während die beiden reisenden einander bis zu gänzlicher erschöpfung abpuften (beim boxen). Arnim 2, 312. s. DWB puf und DWB puffen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abpurzeln, decidere, hinabfallen, von der treppe, die treppe abpurzeln: die ich, wie es mir schien, im raschen anapästischen masz abpurzelte. Tieck 3, 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abpusten, deflare, abblasen, ist niederdeutsch, s. DWB pusten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abputz, m. directura, beim bau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abputzen, purgare, reinigen von unrath, beschneiden, putare, amputare: das licht abputzen, den verbrannten docht wegschneiden; den weinstock, die wurzeln des baums abputzen, beschneiden und säubern; den bart abputzen, abnehmen: als wenn alles mit dem schärfsten messer wäre abgeputzt worden. ehe eines weibes 219; dann überhaupt abwischen, ohne die vorstellung des schneidens: das gesicht abputzen, vom schweisz; die nase abputzen: und glaubt ihr dann, das putzte man alles so ab, wie ein bauer die nase am ermel? ihr müszt ein gewissen haben. Göthe 57, 211; die stiefel, die kleider abputzen; die kutsche. Gellert 4, 179. bei den maurern, abputzen, den angeworfnen kalk auseinander streichen. einen wacker abputzen, ihm starken verweis geben. s. DWB putzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abquälen, cruciare, abmartern:

drum hab ich auch zu weinen angefangen
und meinen geist mit fasten abgequält.
Opitz;

aber ihr herz ward
abgequält von arbeit und schweisz hartringender mühsal.
Voss.

nun aber hatte ich mich schon jahre lang auf dem bisherigen wege vergebens abgequält. Göthe 55, 298. einem durch bitten etwas abquälen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abquerlen, abquirlen, abrühren, in den küchen: die suppe mit einem ei abquerlen, was sonst heiszt abmachen, ein ei in die suppe rühren, schlagen, womit sie fertig wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abquetschen, decutere, gewaltsam abdrücken, nnl. afkwetsen: die wasserwogen müssen sich am ufer abquetschen und zurücke wider laufen. Luthers tischr. 442b; den finger, die zehe abquetschen; er quetschte den orgeltasten den choral ab. J. Paul uns. loge 3, 126; um ein almosen für ein geplündertes dorf weichen herzen abzuquetschen. ders. friedenspr. 39.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abquicken, separare argento vivo, auf den berghütten, gold abquicken, mit quecksilber scheiden: wie man das sichtige gold ledig machet und darnach mit quecksilber abquicket. Mathesius 41a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abquirrig, abirrend? oder abkehrig? nur in folgender stelle: damit nit schlipfen 'swegs abquirrig meiner füsze trit. Melissus ps. F 3b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abracadabra, n. unverständliche beschwörungsformel: um

[Bd. 1, Sp. 85]


den sinn eines solchen abracadabra zu entziffern. Göthe 45, 158; der compendien, in welchen sich die newtonische lehre, die doch anfangs wenigstens ein abracadabra war, zu unzusammenhängenden trivialitäten verschlechtert. 60, 32.