Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abtrutzen bis abvieren (Bd. 1, Sp. 145 bis 146)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abtrutzen, was abtrotzen: den unterthanen durch practiken das ihre abtrutzen. Kirchh. mil. disc. 121; man trutzt ihr kein geschenk ab, das sie nicht freiwillig gibt. Göthe 50, 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtünchen, tunicare, tunica induere: die flächen sind abgetüncht, in felder getheilt und angestrichen. Göthe 28, 113; die häuser sind alle weisz abgetüncht. 37, 156; eine sauber abgetünchte wand. 43, 112; alle wände sind glatt und sorgfältig abgetüncht, alle sind gemahlt, die übrige wand ist in einer farbe abgetüncht. 38, 188.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aburtheilen, abjudicare.

ein richter,
der viel zank und hader den jünglingen abgeurtheilt.
Voss Od. 12, 440;

einem das leben aburtheilen. noch ist die sache bei weitem nicht abgeurtheilt. Hippel 11, 91; abgeurtheilte sachen. Kant 9, 101. Fichte kr. der offenb. 239 schreibt abgeurthelt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aburtheilung, abjudicatio, condemnatio. die aburtheilung des ganzen lebenswandels vor einer göttlichen gerechtigkeit. Kant 6, 236; rasche aburtheilung und niedermetzelung der politischen gefangenen. Dahlmann fr. rev. 463.

[Bd. 1, Sp. 146]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abverdienen, demerere: sie wollen damit gott seine gnade abverdienen. Luther 3, 400. br. 2, 343; das ihr ihn abverdienet gelt. Ayrer 379b; allwo ich bei dem meister eine junge schöne und reiche tochter wuste, die ich ihm abzuverdienen gedachte. Felsenb. 2, 418; von dem geld, das mein kind mit seel und seligkeit abverdient. Schiller 182; die kunst allein gewährt uns genüsse, die nicht erst abverdient werden dürfen. 1133; Wilhelm schalt ihre undankbarkeit, allein man setzte ihm entgegen, dasz sie das was sie dort erhalten, genugsam abverdient (hätten). Göthe 19, 16; die mühe mit der die menschen dem viehe ihren nutzen abverdienen müssen. Gellert 4, 185
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abverdienung, f.

durch die lose sühnung
der selbstgewählten abverdienung.
Voss 5, 162.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abverkünden, renuntiare. denselben abverkündten zins. Frankf. ref. 2, 7, 13.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abverlangen, expostulare, abfordern:

hernach vier backenzähn und eine hand voll bart
dem alten herren abverlangen.
Wieland;

nimm den ring zurück,
den ich dir abverlangt.
Platen 221.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abverlieben, gratiam inire: der sal unserm herren ein maldern korns holen oder ime abverlieben. weisth. 1, 643. s. ablieben, und afverminnen in Lacombl. archiv s. 395.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abverstoszen, detrudere: so viel der teufel abverstoszen sind worden vom himmel in abgrund der hell. Paracelsi opp. 2, 319. auch der älteren sprache waren mehrere verknüpfungen des ab und ver eigen, mhd. abe versteln MS. 2, 152b; ahd. aba farhouwan, aba farprechan, aba farmeiʒan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abvieren, quadrare, viereckig, würfelförmig machen, mhd. vieren. Walth. 79, 38. tr. krieg 17429: einen klotz, stein abvieren. Frisch 2, 401a und Adelung wollen dies abvieren für eins mit abfieren, abfüeren halten, s. DWB abführen.