Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abtriegen bis abtrommeln (Bd. 1, Sp. 144 bis 145)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abtriegen, fallaciter auferre: wann der weis dem narren das gut abtreugt. fastn. sp. 293, 11; weil dasselbig büchlein mir heimlich, keiner rechten weis, abgetrogen oder abgeschrieben ist. Luthers br. 3, 121;

ich sein ros in wenig tagen
im listiglich will triegen ab.
Ayrer 292b;

einem andern abgetrogen
weib, geld, gut, vieh.
Logau 3, 7, 52.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrift, f. abactio pecoris in campum alterius. auch für abtrieb, retract. weisth. 3, 788.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrillen, fraude auferre: wenn er (unser wille) nicht durch ermahnung und abmahnung getrieben und abgetrillet wird. Simplic. 1, 50. richtiger abdrillen, abdrehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrinken, debibere, nnl. afdrinken: den schaum vom wein oben abtrinken; den letzten tropfen vom nagel abtrinken; das glas ist zu voll, du must etwas abtrinken; den wein vom becher abtrinken, austrinken;

recht streichmasz wöll wir trinken ab,
lang ich dich nit gesehen hab.
Schwarzenberg 144, 2;

nu schenk uns ein den groszen becher,
schenk voll, so, ho! ihr liebe freind,
ein jeder guter zecher, stecher,
so oft als vil buchstaben seind
in seines lieben stechblatts namen,
hie disen ganz abdrinken soll,
ich neunmal, rechnet ihr zusamen:
es gilt ganz voll!
Weckherlin 528;

darf ich schon nicht abdrinken das pocal. das. 653.

andere bedeutungen, einem seine schöne abtrinken (s. DWB absaufen, abzechen); die rechnung beim wirt abtrinken, ihm abtrinken. weisth. 2, 411; die schuld abtrinken; der thee ist abgetrunken, durch aufgusz des wassers abgeschwächt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrinnig, discedens: es werden sich erheben abtrinnige, ungehorsame leut. Ulenberg psalt. 268. s. abtrennig, abtrünnig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrippeln, was abtrappeln: wenn die princessin mit ihrer langen schleppe von falschem silbermohr abgetrippelt ist. Wieland 11, 180.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtritt, m. deculcatio, discessio, secessio. die jäger nennen abtritt das vom hirsch abgetretene gras, dessen grüne oder welke ein zeichen dargibt, vgl. waidspruch 196 (altd. wäld. 3, 145); sihe an das gras, das er getretten hat und halt es gegen der sonnen, so sihestu wol, ob der abtritt grün oder welk ist Sebitz feldbau 574. abtritt, ein absatz, von dem man abtreten musz oder kann: fall nicht, hier ist ein abtritt; im bergwerk ein ruhesitz. abtritt vom pferde und einkehr beim wirt, daher seinen abtritt bei einem nehmen: der gäste waren viel, die ihren abtritt hier bei diesen rittern nahmen. Fleming 164; wo mehrgedachter cavalier seinen gewöhnlichen abtritt zu haben pflegte. ehe eines mannes 338. abtritt der schöffen, der parteien, discessio: die schöffen nahmen ihren abtritt, giengen aus, traten ab (RA. 789. 790); aber auch jeder andere weggang, hingang, fortgang, abschied:

was kömmt
mir denn auch ein, so kurz vor meinem abtritt
auf einmal ganz ein andrer sein zu wollen?
Lessing 2, 330;

der abtritt vom amte (gegenüber dem antritt), aus dem leben (hintritt), von der bühne, vom glauben; auch wol cessio, der abtritt eines rechts, grundstücks f. abtretung. endlich der geheime ort und gang im hause, der abtritt, für welchen die sprache eine menge andrer namen bietet. (s. DWB häuschen, DWB läublein, DWB gelegenheit, heimliches gemach, abort, ausgang, sprachhaus.)

[Bd. 1, Sp. 145]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abtrocknen, desiccare, abstergere: das wasser vom gesicht, von den händen, die thränen von den wangen abtrocknen, dann gesicht, hände, wangen abtrocknen:

Holland trücknet ab die trähnen.
Fleming 142.

völlig trocknen: die wäsche auf dem seil, gras abtrocknen; obst im ofen abtrocknen. es hat nach dem regen schnell wieder abgetrocknet; die blattern haben (oder sind) abgetrocknet. s. DWB abtreugen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrocknung, desiccatio. Paracelsus 1, 519 schreibt abtröcknung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrollen, discedere, verächtlich: du kannst abtrollen, dich verlieren.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abtrommeln, tympano abigere, was vom abtreiben der bienen gilt, deren schwarm man mit dem klang eines beckens vom baume lockt, aus einem stock in den andern durch trommeln mit den fingern treibt. einen marsch abtrommeln.