Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
absichtreich bis absinn (Bd. 1, Sp. 119 bis 120)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) absichtreich, sein absichtreicher witz wird nicht so leicht berückt. Hagedorn 1, 42.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtsvoll, cogitatus:

für manchen bald mit ungeduld durchharrten
bald absichtsvoll verlornen tag.
Göthe 9, 125.

ein sieg, den ich durch einen feinen, absichtsvollen, auf menschenkenntnis gebaueten plan erwerbe. Klinger 5, 156; und absichtsvoll im gespräch ausweichen der wahrheit. Voss.

[Bd. 1, Sp. 120]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) absickern, destillare, tropfenweise herabfallen: in manchen höhlen sickert beständig wasser von der decke ab. vgl. sickern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absieben, cribrare, was absichten: spreu vom getraide absieben, getraide absieben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absiechen, languere: ein krankheit einfallt, die langwirig ist, und also absiechet bisz zum tod. Paracelsus 1, 1051; er siechte täglich am leibe ab. vgl. DWB absochen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absieden, decoquere: milch, eier, fische, hechte absieden; seide, ein stück zeuges absieden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absiegen, devincere, den sieg davon tragen: so mögen die reuter auf den hohen bergen und engen hölzern, darzu auf den wassern und gräben den fuszknechten auch nit vil abgesigen. Fronsp. kriegsb. 2, 37a;

ich bin des absigens vergwist.
Ayrer 24b.

vgl. obsiegen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absig, m. defluvium, abflusz, auslauf: wesserige molken oder absig von dem new erschafnen geblüet. Thurneisser von probierung des harnen. bl. 33; wann das milz durch ein überflüssige zufuhr des irdischen absigs von dem geblüet überfült würde. Thurneissers influent. wirk. der erdgewächse bl. 119.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absingen, decantare, ein lied, das evangelium absingen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absinken, niedersinken, hinsinken, occidere:

als die sonne nunmehr absank und das dunkel herauf zog.
Voss Il. 1, 475. Od. 9, 558. 10, 185;

dasz sie doch bald absänke. Od. 13, 30;

welche die sonn absinkend beleuchtete.
Voss 1, 67;

wie ein herbst von blättern welken und absinken. Herder 20, 301; man hatte beim absinken von etwa anderthalb lachtern erst eine etwas festere lava gefunden. Göthe 51, 147. figürlich: laszt absinken euern zorn. fastn. sp. 77, 31; dasz man entweder durch hartnäckigkeit nicht bei ihm anstosze oder auf knechtische heuchelei absinke. Lohenst. Arm. 2, 1117.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absinn, m. delirium, wahnsinn, aus dem folgenden adj. zu schlieszen; mhd. gab es auch ein verbum absinnen delirare. altd. bl. 1, 232.