Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
absichten bis absiegen (Bd. 1, Sp. 119 bis 120)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) absichten, für absieben. s. sichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtlich, intentus und intente. eine absichtliche handlung, beleidigung, er hat es absichtlich gesagt, gethan. leser, welche absichtlich lesen, mit klarem bewustsein.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtlichkeit, f. dieser forst zeigte noch die absichtlichkeit der ersten anlage, indem sämmtliche bäume reihenweis gestellt sich überall ins gevierte sehen lieszen. Göthe 31, 226.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtlos, unbeabsichtigt, imprudens: dieses absichtlose wort. Göthe 15, 271. 48, 188;

aber sobald einmal ein wandernder mann im vorbeigehn
absichtlos sie (die wespen) erregt, schnell tapferes mutes zur abwehr
fliegen sie alle hervor.
Voss.

sie schweiften absichtslos in der stadt herum. Klinger 5, 246.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtreich, sein absichtreicher witz wird nicht so leicht berückt. Hagedorn 1, 42.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absichtsvoll, cogitatus:

für manchen bald mit ungeduld durchharrten
bald absichtsvoll verlornen tag.
Göthe 9, 125.

ein sieg, den ich durch einen feinen, absichtsvollen, auf menschenkenntnis gebaueten plan erwerbe. Klinger 5, 156; und absichtsvoll im gespräch ausweichen der wahrheit. Voss.

[Bd. 1, Sp. 120]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) absickern, destillare, tropfenweise herabfallen: in manchen höhlen sickert beständig wasser von der decke ab. vgl. sickern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absieben, cribrare, was absichten: spreu vom getraide absieben, getraide absieben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absiechen, languere: ein krankheit einfallt, die langwirig ist, und also absiechet bisz zum tod. Paracelsus 1, 1051; er siechte täglich am leibe ab. vgl. DWB absochen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absieden, decoquere: milch, eier, fische, hechte absieden; seide, ein stück zeuges absieden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
absiegen, devincere, den sieg davon tragen: so mögen die reuter auf den hohen bergen und engen hölzern, darzu auf den wassern und gräben den fuszknechten auch nit vil abgesigen. Fronsp. kriegsb. 2, 37a;

ich bin des absigens vergwist.
Ayrer 24b.

vgl. obsiegen.