Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abschweifig bis abschwingen (Bd. 1, Sp. 112)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abschweifig, aberrans, abschweifend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschweifung, f. aberratio, digressio: eine kleine, metafysische abschweifung. Wieland 1, 219; um von allen diesen abschweifungen zurück zu kommen. 8, 225.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschweiszen, ferrumen auferre, ein schmiedeausdruck, gegensatz von DWB anschweiszen: das eisen abschweiszen. figürlich abnehmen, abpressen: einem den gaul abschweiszen. H. Sachs IV. 3, 21a; so viel gelds hast du mir abgeschweist. Simplic. 1, 120 (ed. 1679 p. 134).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwelgen, sich abschwelgen, durch schwelgerei entkräften.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwellen, detumere, sich ebenen, wäre goth. afsvalljan, gegenüber dem ufsvalljan, intumere. auf und abschwellung des meers hat Lohenst. Arm. 2, 257.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwemmen, lavare, abluere, wegschwemmen: den stauh von der diele, den koth von der strasze abschwemmen; ein platzregen habe die meist abhängige strasze, wenigstens zum theil abgeschwemmt. Göthe 28, 147; der strom schwemmt erde von dem ufer ab; die pferde abschwemmen, in die schwemme reiten; holz abschwemmen, abflöszen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwenden, delere, verwüsten, ausrotten. den wald abschwenden, abbrennen, ahd. den walt suendan (Graff 6, 886); den acker abschwenden, das gras darauf verbrennen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwenken, vibrare, abschwingen, das tuch von der fahne abschwenken. s. DWB schwenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwimmen, natare, wegschwimmen: er ist weit von dem land abgeschwommen; der kahn schwimmt ab vom ufer. nnl. afzwemmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwinden, evanescere, dahin schwinden, abzehren:

von der pein, die ich empfunden,
ist mein antlitz abgeschwunden.
Opitz 3, 153;

die glieder werden welk,
das fleisch ist abgeschwunden.
Fleming 113;

er schwindet immer mehr ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschwingen, vibrare, im schwung ablösen: den mantel

[Bd. 1, Sp. 113]


von der schulter abschwingen; den staub vom tuche und das tuch abschwingen; die frucht von den bäumen abschwingen. Tabernaem. kräuterb. 1317; nüsse abschwingen; dasz er im das haupt auf die schultern abschwang. Aimon 21. den flachs abschwingen. sich vom pferde abschwingen.