Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abschuhen bis abschüssig (Bd. 1, Sp. 110 bis 111)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abschuhen, discalceare, die schuhe ablegen, abziehen: nun schücht euch ab, liebe zen, ir müst aber watten! heiszt es kühn in einem weinspruch von 1475, entschuht euch, zähne, ihr müst wieder ins nasse, euch von wein benetzen laszen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschulden, rependere, abtragen, vergelten: würde so meinen geringen dienst überflüssig abschulden. Lohenst. Arm. 1, 521; er dankte ihm für die heldenmäszige beschirmung seiner länder, welche er und Deutschland nimmermehr abzuschulden fähig wären. das. 2. 257.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschultern, tollere de humeris, bei den soldaten, das gewehr von der schulter nehmen: mein rath wäre, dasz der phalanx wieder abschulterte und die ausgerückte mannschaft wieder einrückte. Claudius 8, 156; den mehlsack abschultern. Musäus 4, 143.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschüpfen, detrudere, von der stelle schieben, stoszen, nnl. afschoppen: dadurch man fürnimpt, dem nehesten etwas abzugewinnen und in von dem seinen abezuschüpfen. Luther 4, 407a.

wölch die göttlichen recht abschüpfen.
B. Waldis p. Reych K iiia.

Lohenstein Arm. 1, 161 schreibt tadelhaft abschippen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschuppen, desquamare, vom fisch die schuppen lösen: die trümmer eines putzes lagen, wie das glänzende kleid eines abgeschuppten fisches durcheinander. Göthe 18, 88; leichter schuppte und lederte ich den abscheulichen Philipp von Spanien ab. J. Paul jubelsen. 81.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschur, f. detonsio: die abschur des grases, der wolle.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschürfen, defodere, das erz losschürfen.

[Bd. 1, Sp. 111]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abschurren, delabi, abgleiten: auf dem eis abschurren, dann abfahren, absegeln:

ihr vater, herr baron, ist endlich abgeschurrt?
Voss 6, 177;

mein alte ist der wolbekannte Herbert, schurrt der mal ab, bin ich der einzge erbe. Tieck 3, 337.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschürzen, abbreviare, abkürzen: ein abgeschürzt kurz red. Frank weltb. 77b; Plinius spricht, er (Pherecydes) sei auch der erst gesein, der lang red in kurz abgeschürzt sprüch verfaszt hab. Frank chron. 27a. vgl. ahd. scurz, ags. sceort, engl. short brevis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschusz, m. emissio, der abschusz eines pfeils, gewehrs. meist von dem intransitiven abschieszen hergenommen der schnelle abflusz des wassers oder jähe abhang des landes: der strom hat hier seinen abschusz, man musz ihm mehr abschüsse verschaffen; der abschusz des festen landes. Kant 6, 89; er steht nun verirrt am schwindelnden abschusz. Tieck 8, 8.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abschüssig, praeceps, praeruptus, stark abhängend: der berg ist hoch und abschüssig; die abschüssige seite des bergs, des ufers; abschüssige bahn der reaction. im forstwesen heiszt ein baum abschüssig, wenn er über dem stammende zu schnell sich abspitzt und an dicke abnimmt, was sonst abholzig. vgl. abschieszig.