Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ablegung bis ableiern (Bd. 1, Sp. 71 bis 72)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ablegung, f. in den verschiednen bedeutungen des ablegens. bei ablegung ihrer stimme. Schiller 1086.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ablehnen, mutuari, ahd. lêhanôn, geld, ein buch, ein pferd von einem leihen, entleihen, besser ableihen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ablehnen, declinare, ahd. hleinan, mhd. leinen, nnl. afleenen. ein bret von der wand ablehnen, die hand, das gesicht ablehnen, wegwenden. einen antrag, vorschlag, vorwurf, einwurf, eine ehre, braut, gevatterschaft, ein erbieten ablchnen, glimpflich ausschlagen, recusare:

was konnt ich wünschen? vorbereitet wars.
was durft ich fürchten? abgelehnt war alles.
Göthe 9, 33.

alles vornehme ist eigentlich ablehnend, und ablehnend ward auch die französische kritik. 26, 59; mir meine kleider zu bringen versprach, die ich aber lebhaft ablehnte. 25, 358;

[Bd. 1, Sp. 72]


alle rücksichten, die man einer gebildeten welt schuldig ist, ablehnen. 46, 326. vgl. ableinen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ablehnlich, was abzulehnen ist, unablehnlich, unablehnbar, irrecusabilis. ich sehe den weder durch witz noch tapferkeit ablehnlichen untergang der stadt für augen. Lohenst. Arm. 1, 846.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableiben, obire, aus dem leben gehn, sterben, doch fast nur im inf. und part.

dasz kein herz, muth, sinn noch verstand,
nach dieser frommen gans ableiben,
im vögel regiment werd bleiben. ganskönig C 5a. C 8b;

ohn vergieszung ihrs bluts mit fug von dieser welt ableiben. W. Spangenberg anbind oder fangbriefe E iiia;

weil nach dem schaiden und ableiben
sie tod und lebendig doch bleiben.
Weckherlin 578;

auf des keisers ableiben. Ayrer 126a; nach meines so werthen und herzlieben einsiedels ableiben. Simplic. 1, 48; von wegen ableiben oder wegziehen eines zu sehr geliebten freunds. Spee 216; der alte fast vor 100 jahren abgeleibte herr Conrad Heresbach. Hohberg 2, 249b. Fleming 431 nimmt ableiben transitiv für tödten:

in der liebe will ich bleiben
bisz er (der tod) mich auch ab wird leiben,

folglich abgeleibt für getödtet, 135 von einer blume:

sie ist schon abgeleibt.

vgl. ableben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableibig, mortuus, ableibig werden, absterben: ob es sich begäbe, dasz des hofs schultheisz ableibig würde. weisth. 3, 12; wan die empfänger ableifich geworden binnen dreiszig tagen. das. 3, 847. avelivich werden. das. 2, 592. ableibicht: ein student fiel in wahnwitz, arbeite und machte sich matt und ableibicht mit stetem wachen und reden. Luthers tischr. 416a
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableibung, f. obitus, ableben, tod. nach seiner ableibung. Fischart bienenk. 208a. Micrälius Pomm. 3, 312.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableichen, clam auferre, heimlich, spielend wegnehmen, von leichen ludere, fallere: (gott will) das kind der docken lassen spielen, bisz es ir selbs müd werde und hin werfe, ja bisz er es weiter bring und im die docken wider stel und ablaich. S. Frank parad. 50a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableichten, alleviare, leichter machen, abheben: ja ich wolt mein last ableichten. Ayrer 130a. gilt zumal von schiffen, vgl. DWB lichten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableichtung, f. alleviatio. kein schif darf im fahrwasser da um oder überladen, wo es dem verkehr hinderlich ist. ist die ableichtung nöthig um das schif über untiefen im fahrwasser zu schaffen, so musz sie stets an solcher stelle geschehn, wo weder das beladene schif noch der leichter den verkehr hindern oder erschweren. k. sächs. verordn. vom 6 febr. 1845.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ableiern, lyra canere, von der leier spielen.