Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abklaftern bis abklecksen (Bd. 1, Sp. 60 bis 61)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abklaftern, orgyia metiri, nach klaftern abmessen. das holz liegt im walde schon abgeklaftert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklage, f., die absage, eigentlich die beschwerdeführung bei der absage: das er dem keiser absaget, als der keiser die abklag las und der künig ein hör versamlet, zohe der keiser im entgegen. Frank chron. 192a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklagen, renuntiare, absagen. abklagen und absagen wider den gesetzten landfrieden. ordn. des reichs von 1512 im anfang; bevehden, abklagen, bekriegen. landfr. von 1521. 4, 3; abklagen, bevehden, fahen. landfr. von 1522 im eingang; arme leute der herschaft abgeklagt. weisth. 3, 567. 573. dies ist das mhd. ab einem klagen (gramm. 4, 845), über einen klagen, weil im absagebrief die beschwerde ausgeführt werden muste. ganz verschieden das heutige abklagen im sinne von erlangen durch klage.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklang, m. discrepantia, zurückweichender klang. ich grämte mich, dasz unsere sprache so viel periodischen abklang hat. Klopstock.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklappen, valvulam demittere, die klappe niederlassen. den tisch abklappen, die mütze abklappen, die kanne abklappen.

[Bd. 1, Sp. 61]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abklären, declarare, klar machen. den kaffee, zucker abklären. sich abklären, aufheitern. das wetter klärt sich ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklatsch, m. schneller abzug von einer form, abgusz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklatschen, formen schnell, nicht auf der presse abdrücken. der satz wurde nur einmal abgeklatscht. sonst auch abplanschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklauben, deglubere, decerpere, mit den fingern oder zähnen ablesen, abbrechen, nnl. afkluiven, gilt zumal von schwämmen, trauben:

die Glafeuer schwarzbraun und die gutedle weisz,
die muskateller gelb mit schmollend süszem fleisz
den lesern gleichsam sich aufopfern abzuklauben.
Weckherlin 773;

an dem baume wächst ein schwamm, welchen man abklaubt, nachdem er dürr worden. Tabernaemont. kräuterb. 1348; den kalk von der mauer, das fleisch von dem knochen abklauben; ein abgeklaubter kirmeskuchen. Weise erzn. 342. figürlich: leere formeln, uralte, abgeklaubte phrasen. Tieck 3, 278.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklecken, guttas spargere, derb abtropfen, absprützen. bei der maurerarbeit kleckt immer etwas ab, macht klecke, flecken. uneigentlich: es klecken immer leute ab, sterben dahin. auch transitiv: man musz etwas davon abklecken, es ist zu voll.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklecksen, iterativ von abklecken. ein bild abklecksen, hinsudeln.