Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abkehr bis abketten (Bd. 1, Sp. 59 bis 60)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abkehr, f. aversio, das abkehren, wegwenden, gebildet wie rückkehr, wiederkehr. die sünd ist nichts anders dann ein freiwillig abker und aberwank von gott. Frank parad. 157a; des menschen fall und abker. das. 82b und öfter. die abkehr von der sünde, vom herrn. die schleunige abkehr (wendung) der rede an andere. das nd. afker bedeutet abneigung, widerwillen, abscheu.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehren, verrere, mhd. abe kern, ahd. aba cherran f. charian, den staub von etwas kehren, vom tische, kleide, von der wand, dann auch den tisch, hut, rock abkehren; die grillen abkehren. Canitz 93. einen übel, arg abkehren bedeutet mishandeln, ähnlich dem abbürsten und abklopfen. die alte sprache fügte dann aber den dat. der person hinzu:

[Bd. 1, Sp. 60]


all luthrische sind im zu schlecht,
er weisz in (eis) abzukeren recht.
Nigrinus nasenesel. II 4a;

wird er sich auf ein newes spern,
wöllen wir im noch bas abkern. das. J 2b;

wie mich jensmal brachtst under die affen,
hett all mein hende voll zu schaffen,
da sie mir weidlich kerten ab,
des ich noch nie vergessen hab.
B. Waldis Esop 4, 8. bl. 220b;

der teufel ist uns feind, er wil uns rein abkehren. Luther 5, 4b; wir haben unsern flederwisch funden, der kan uns abkehren. Fischart Garg. 135a; würden die fliehenden sich auch wieder versamlen und uns wüst alsdann abkehren. Kirchhof mil. disc. 189. in den letzten stellen ist uns dat. pl. Den hirten endlich ist die wiese abkehren so viel als abweiden, abetzen, gleichsam das gras davon fegen:

ich pat in, er solt mir ackern und eren
und solt mir helfen mein wiesen abkeren,

fastn. spiele 98, 35, vgl. Schmeller 2, 323 vieh auf die waid, auf die alben keren, ankeren, überkeren und überetzen, was sich auch zum folgenden kehren, im sinn von treiben, wenden fügen könnte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehren, avertere, mhd. abe kêren, ahd. aba chêrian, wegwenden, das gesicht, die augen von einem abkehren, eine gefahr, ein unheil abkehren, abwenden. sich von den leuten, von der welt abkehren; das haupt von gottes geboten abkehren. Luther und die ältere zeit gebraucht auch das blosze abkeren, ohne sich, neutral wie wir heute zurückkehren: von dem bösen abkeren; sie sind in das ire abkeret. Luther 3, 4; die nichts thun dann abkeren von der warheit. Soltau volksl. 276; so noch heute im bergwerk: der arbeiter kehret ab, will nicht mehr bauen. ein solcher empfängt dann einen abkehrschein oder abkehrzettel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehricht, n. purgamentum, das abkehrsel, abgekehrte, der auswurf.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehrig, abalienatus, sich abkehrend, widerspenstig, nnl. afkeerig. s. abquirrig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehrung, f. aversio, abkehrung der aufmerksamkeit von diesem gefühle. Kant 1, 307; die gänzliche abkehrung von menschen, misanthropie. Kant 5, 228.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkeichen, tussiendo depromere, von der lunge weghusten: der bettler, der im abgekeichten lied des reichen mitleid regt Hippel 7, 303; wie bist du taub? musz mir die lunge abkeuchen. Fr. Müller 2, 175.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkeifen, was abhadern, durch zanken erlangen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkeltern, calcare uvas, die beeren abkeltern. das keltern beenden: wir haben abgekeltert. weisth. 3, 808.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abketteln, bei strumpfwirkern, die maschen mit der nadel abnehmen und festigen. auch die thür abketteln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abketten, e catena solvere, von der kette lösen. das schif abketten. einen vom block abketten.