Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abkappen bis abkehren (Bd. 1, Sp. 59)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abkappen, den falken, wie abhauben. Döbel 2, 185.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkappen, für abkoppen (couper), abhauen. den baum, den mast, das ankertau abkappen. figürlich einen abkappen, derb abweisen, abfahren lassen: häszlich abkappen. Felsenb. 2, 14; wie sauber sie ihn abkappte, wenn er ihr seinen antrag machte. Schiller 131.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkarbatschen, verberare, abprügeln: so wird keine seele sein, die es ihnen wehren, geschweige sie dafür abkarbatschen wird. Merk briefs. 1, 195.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkargen, was abgeizen, durch kargheit entziehen. der hasz seiner bischöfe, denen er so vieles abgekargt hatte. Dahlmann dän. gesch. 1, 306.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkarren, auf karren fortschaffen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkasteien, abquälen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkarten. ein spiel abkarten. ein abgekarteter handel. eine zwischen der sultanin und den braminen bereits abgekartete sache. Wieland 7, 360; was phantasie und natur mit einander abzukarten haben. Schiller 166. vgl. abspielen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkaufen, emere, von einem kaufen, redimere, sich loskaufen: sagt, wie ir euch gen im kauft ab? fastn. sp. 200, 22; ich habe ihm sein haus abgekauft. geld für etwas bezahlen: der wahn der menschen ihre sünden durch gold abzukaufen, ist die sicherste quelle des reichthums eines pabstes. Klinger 3, 237; mit achtzigtausend gulden muste die bürgerschaft die plünderung abkaufen. Schiller 943; mir soll nichts meinen gram abkaufen. ders. 669; eine demüthige unterwürfigkeit gegen die regierung kaufte den tadel und verdacht wieder ab, den dieser aufwand auf seine absichten werfen konnte. ders. 793. einen abkaufen heiszt auch ihn mit geld zufrieden stellen: ich habe ihm auf einmal 100 th. gegeben und ihn damit für immer abgekauft.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehlen, jugulare, die kehle abschneiden, abstechen. ein kalb, rind, schwein abkehlen. bei den tischlern, etwas mit kehlen versehen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehr, f. aversio, das abkehren, wegwenden, gebildet wie rückkehr, wiederkehr. die sünd ist nichts anders dann ein freiwillig abker und aberwank von gott. Frank parad. 157a; des menschen fall und abker. das. 82b und öfter. die abkehr von der sünde, vom herrn. die schleunige abkehr (wendung) der rede an andere. das nd. afker bedeutet abneigung, widerwillen, abscheu.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkehren, verrere, mhd. abe kern, ahd. aba cherran f. charian, den staub von etwas kehren, vom tische, kleide, von der wand, dann auch den tisch, hut, rock abkehren; die grillen abkehren. Canitz 93. einen übel, arg abkehren bedeutet mishandeln, ähnlich dem abbürsten und abklopfen. die alte sprache fügte dann aber den dat. der person hinzu:

[Bd. 1, Sp. 60]


all luthrische sind im zu schlecht,
er weisz in (eis) abzukeren recht.
Nigrinus nasenesel. II 4a;

wird er sich auf ein newes spern,
wöllen wir im noch bas abkern. das. J 2b;

wie mich jensmal brachtst under die affen,
hett all mein hende voll zu schaffen,
da sie mir weidlich kerten ab,
des ich noch nie vergessen hab.
B. Waldis Esop 4, 8. bl. 220b;

der teufel ist uns feind, er wil uns rein abkehren. Luther 5, 4b; wir haben unsern flederwisch funden, der kan uns abkehren. Fischart Garg. 135a; würden die fliehenden sich auch wieder versamlen und uns wüst alsdann abkehren. Kirchhof mil. disc. 189. in den letzten stellen ist uns dat. pl. Den hirten endlich ist die wiese abkehren so viel als abweiden, abetzen, gleichsam das gras davon fegen:

ich pat in, er solt mir ackern und eren
und solt mir helfen mein wiesen abkeren,

fastn. spiele 98, 35, vgl. Schmeller 2, 323 vieh auf die waid, auf die alben keren, ankeren, überkeren und überetzen, was sich auch zum folgenden kehren, im sinn von treiben, wenden fügen könnte.