Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
äbichten bis abkanten (Bd. 1, Sp. 58 bis 59)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) äbichten, bei den tuchmachern, das tuch auf der linken seite karten oder rauhen. vgl. DWB abrechte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abirren, vom wege abkommen:

drum nicht wieder vom weg abirrend.
Voss Od. 13, 5,

aber ich lasse den geist abirren.
Platen 122;

nun verstand ich meine abirrenden gedanken. Tieck 4, 209.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abirrung, f. den astronomen das abirren des lichts oder der fixsterne, die aberration.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abjagen, venando auferre, jagend nehmen. dem fuchse das huhn, dem feinde den raub, dem hunde den knochen abjagen. jagten ihm alle gefangenen wieder ab. Mascou 2, 141;

ein lamm, das er dem wolf erst abgejaget.
Opitz;

dasz ich den hunden auf den gassen die bein abgejagt und die genagt. Th. Plat. 63. figürlich, den wangen schnelle röthe abjagen (scham ins gesicht jagen): strafen, die dem zuschauer schamröthe abjagen. Kant 5, 302. einen abjagen, abhetzen, müde jagen: die gewaltigen, welche den stärkern und edlern abgejagt, den schwachen mit füszen getreten haben. Klinger 12, 158.

[Bd. 1, Sp. 59]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abjammern, deplangere, sich müde jammern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abjochen, abjugare, vom joche lösen. die rinder abjochen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkalben, das kalben vollenden. die kühe haben nach und nach abgekalbt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkamm, n. stuppa, ohne beleg, doch aus dem bair. akampen (Schmeller 2, 301), dem ahd. âchambi (Graff 4, 404) und ags. æcumbe zu folgern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkämmen, depectere, herunter kämmen. die locken, die wolle abkämmen. in der kriegsbaukunst den obern rand der wälle und brustwehren abschieszen. bair. abkämpeln, ausschelten. Schmeller 2, 301.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkämpfen, decertare, sagen die jäger von den hirschen, die in der brunst einander abtreiben. den tod, die liebe abkämpfen, bekämpfen. Tieck 1, 295. 2, 325.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkanten, canthos seu angulos auferre, der kanten berauben. ein bret abkanten, ihm die scharfe ecke nehmen. zeug abkanten, die einfassung abschneiden. man sagt auch abkanteln, zumal vom enger stricken.