Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abgeschiedenheit bis abgesinnt (Bd. 1, Sp. 47 bis 48)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abgeschiedenheit, f. von der welt, von dem geräusch.

[Bd. 1, Sp. 48]


abgeschiedenheit des denkens. Fichte naturrecht 16; von dem getümmel. Wieland 1, 271.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschliffen, politus, poliert, abgenutzt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschliffenheit, f. abstumpfung, feinheit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschmack, m. ingratus sapor, umschlagen des geschmacks, mit dem nebensinn eines schlechten, widrigen:

so war ihm diese kost ein rechter abgeschmack.
Werders Ariost 27, 87;

manche scenen der unnatur, der verderbnis, der barbarei und des abgeschmacks. Göthe 15, 279; der durch eine saubere manigfaltigkeit den ehemann von dem abgeschmack einer einförmigen beiwohnung zu retten suchte. 39, 17. vgl. DWB abschmack.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschmack, insipidus, widrig, widerstehend, des geschmacks verlustig: damit die speisen nicht durch verrauchung abgeschmack und schwach würden. Hohberg 3, 51a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschmackt, insipidus, part. des seltnen verbums abschmecken, den geschmack verlieren, widrig schmecken, und noch mit altem rückumlaut, während von schmecken geschmeckt, nicht geschmackt gebildet wird; insipidus von sapere:

das sind, gerechter gott, die abgeschmackten früchte.
A. Gryph.

läszt (erscheint) abgeschmackt. Günther 540; so abgeschmackte sachen. das. 795; wie schal und abgeschmackt ist solch ein leben. Göthe 9, 324; wie satt, übermüthig, leer und abgeschmackt dagegen, sobald er seiner wünsche befriedigung gefunden hatte. 19, 87; wie findest du die zarten thiere? so abgeschmackt, als ich nur jemand sah. 12, 121; der abgeschmackteste betrug. 12, 129.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschmacktheit, f. absurditas, ein irrthum, wo der schein auch dem gemeinen verstande offenbar ist, heiszt eine abgeschmacktheit. Kant 1, 383.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschnitten, resectus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschnittenheit, f. von allen abgesondert schwebt sie (im kahn, ohne ruder) auf dem treulosen, unzugänglichen elemente, durch streichen glaubt sie jene hülfsmittel zu ersetzen, die ihr in dieser abgeschnittenheit versagt sind. Göthe 17, 361.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgeschrotig, n. was in der küche abgeschroten, abgeschnitten wird. Hohberg 2, 481b, besser abschrotig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abgesinnt, infensus, abgeneigt: abgesinnt, du weists, ist dir das volk. Schiller 600.