Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abfärbig bis abfegen (Bd. 1, Sp. 37 bis 38)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abfärbig, der farbe verlustig. der gelbe jasmin leidet den morgenthau im sommer nicht und wird davon abfärbig. Hohberg 1, 607a.

[Bd. 1, Sp. 38]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abfasern, filatim distrahi, fasern absondern. das kleid ist unten am rande abgefasert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfassen, concipere, bei den schmieden ein eisen abfassen, auf dem ambosz umschlagen, bei den jägern, die leine abfassen, abwickeln, bei den krämern, die waaren abfassen, einzeln abtheilen und für den verkauf einrichten. gilt hauptsächtlich von dem ordnen und fertigen einer rede und schrift: sätze, worte abfassen, eine rede, schrift, klage, einen bericht, ein urtheil, buch, werk abfassen. der bericht ist geschickt, günstig abgefaszt. abfassen und verfassen können wechseln, genau genommen ist jenes mehr das ordnen, concipieren und redigieren schon gegebner, vorliegender stoffe, dieses das hervorbringen selbst. der urheber des werks verfaszt, der blosze ordner faszt ab, concipiert, redigiert, und er kann nicht verfasser heiszen. die zeitung wird abgefaszt, ein gedicht verfaszt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfassung, f. conceptio, redactio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfasten, sich, jejunio macerari, durch langes fasten entkräften. eine sünde abfasten, durch fasten büszen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfaulen, putrescere, durch faulen sich absondern. der baum, die wurzel fault ab. von einem edlen baum ein abgefaulter ast.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfäumen, s. abfeimen. abgefaumt. fastn. sp. 202, 19; abgefäumte buhlerin. Lessing 7, 154.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfechsen, die fechsen oder fechser (viviradices) absondern. also kann man das kraut in einem sommer etlichemal, wann man sihet, dasz es zu blühen beginnet, abfechsen. Hohberg 2, 262a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfechten, pugnando obtinere, fechtend abgewinnen: nachdem wir dieses Böhmen den Sachsen abgefochten. Schiller 332.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfedern, deplumare, die federn ablösen. ein huhn, eine gans abfedern, rupfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfegen, depurgare, nnl. afvegen, wegfegen. staub und unrath abfegen, dann den tisch, die bücher abfegen. ein junges mädchen, die mit dem schleier den staub von ihres vaters angesicht abfegete. pers. roseng. 9, 10; wann wir todt sind, wird der tag des gerichts allen staub von unsern häuptern abfegen. das. 9, 11.

fegt schmach mit (samt) meineid ab!
A. Gryph. 1, 399.

du hast meine sündenflecken durch das taufbad abgefegt. derselbe 2, 174.

einigen ärzten heiszen abfegende mittel abstergentia, abluentia.