Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abfällig bis abfäumen (Bd. 1, Sp. 37 bis 38)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abfällig, defluus, aversus, eigentlich niederfallend, abfallend: abfälliges laub, obst, wofür doch lieber abfallendes gesagt wird. abfällige meinung, die von der andern sich entfernt. die abfällige seite eines daches. abfälliger bescheid, unbeifälliger. abtrünnig, treulos: sie werden eure söhne mir abfällig machen. 5 Mos. 7, 4; Paulus macht viel volks abfällig. apostelg. 19, 26; sie wollen euch von mir abfällig machen. Gal. 4, 17; seind auch die zeugen nichts anders als lauter abfällige mammelucken, verleugner ihres glaubens. Ayrer proc. 2, 11; dasz sie ihm wieder abfällig werden sollen. das. 2, 6; die Thüringer die von der Franken geselschaft abfellig wurden. Frank chron. 213b; der teufel bracht sie (die Eva) zu fall, das sie von gott abfellig ward. Luther 6, 357a;

ein kloster,
das ist von uns abfellig worden
und gfallen an die christenhund.
Ayrer 238b.

das er mich aufrürisch schilt und als den, der die Deudschen wolle dem keiser abfellig und aller oberkeit widersetzig machen. Luther 5, 303b; der seiner oberkeit dem keiser widersetzig, im seine unterthanen ungehorsam und abfellig machte. 6, 8b; die alte schlang hat aus neid den menschen vom wort gottes abfellig gemacht. Reiszner Jerus. 1, 12b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfalzen, cultro purgare, bei den gerbern mit dem messer reinigen: ein fell abfalzen, das fleisch von der aasseite abfalzen, sonst abaasen, abfleischen. bei tischlern und zimmerleuten falze machen, wofür sonst ausfalzen. s. DWB falzen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfangen, intercipere, von einem weg, dem nachbar die tauben, das wild abfangen, das wasser abfangen, ableiten, einem den ball abfangen. bergmännisch: den sand mit balken abfangen, bei absinkung des schachts. bei den jägern, einen hirsch abfangen, ihm den fang geben, ihn tödten. auch angewandt: einen zurückhalten: ein magischer künstler hat mich in diesem blumenhäuschen abgefangen. Tieck nov. 4, 151.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfärben, colorem amittere, die farbe fahren lassen: das tuch färbt ab, die wand hat abgefärbt; ein mantel entfasert, abgefärbt und ausgenützt. Wieland 9, 3. transitiv umgekehrt: die farbe geben. bei den gerbern, das leder abfärben, auch sonst abfärben, abschildern, in gehörige farbe setzen: wenn sie essen, werd ich die übrigen gäste abfärben. J. Paul uns. loge 2, 113.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfärbig, der farbe verlustig. der gelbe jasmin leidet den morgenthau im sommer nicht und wird davon abfärbig. Hohberg 1, 607a.

[Bd. 1, Sp. 38]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abfasern, filatim distrahi, fasern absondern. das kleid ist unten am rande abgefasert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfassen, concipere, bei den schmieden ein eisen abfassen, auf dem ambosz umschlagen, bei den jägern, die leine abfassen, abwickeln, bei den krämern, die waaren abfassen, einzeln abtheilen und für den verkauf einrichten. gilt hauptsächtlich von dem ordnen und fertigen einer rede und schrift: sätze, worte abfassen, eine rede, schrift, klage, einen bericht, ein urtheil, buch, werk abfassen. der bericht ist geschickt, günstig abgefaszt. abfassen und verfassen können wechseln, genau genommen ist jenes mehr das ordnen, concipieren und redigieren schon gegebner, vorliegender stoffe, dieses das hervorbringen selbst. der urheber des werks verfaszt, der blosze ordner faszt ab, concipiert, redigiert, und er kann nicht verfasser heiszen. die zeitung wird abgefaszt, ein gedicht verfaszt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfassung, f. conceptio, redactio.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfasten, sich, jejunio macerari, durch langes fasten entkräften. eine sünde abfasten, durch fasten büszen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfaulen, putrescere, durch faulen sich absondern. der baum, die wurzel fault ab. von einem edlen baum ein abgefaulter ast.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abfäumen, s. abfeimen. abgefaumt. fastn. sp. 202, 19; abgefäumte buhlerin. Lessing 7, 154.