Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
aberwandel bis aberziel (Bd. 1, Sp. 34 bis 35)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aberwandel, m. regressus, rückgang, reukauf, recht zurück zu gehn: sagte, es were ein guter kouf und welte mier ein gantz jar aberwandel gen (geben), er welte aber kein aberwandel han. Th. Plater s. 95. 96; sagten ich solt im schriben, ich welt den aberwandel nun ufheben und den kouf also halten. das. 96; er soll auch meiner aberwandel haben, von mir zum andern, vom andern zum dritten und vom dritten auf sein selbs eigen mund. Fronsperg kriegsb. 1, 8b; mein parthei soll und mag auch uber solches von mir zum andern, und vom andern zum dritten, letzlich bisz auf sein eigen mund aberwandel haben. das. 3, 10a; der (gott) kan uns geben aberwandel (regress). Ruefs Adam und Heva 2508; ich hab in im nie args funden, noch kainen aberwandel (nicht bösen wandel, sondern rückgang, abgang vom handel, treulosigkeit). buch der weish. 1485, 37a (bei Schmeller 4, 97). Stalders erklärung 1, 85 durch ersatz, ehrenerklärung scheint ungenau.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberwank, m. recessus, zurückwanken, abweichen: sobald aber der gotlos ein unwillen und aberwank an im hat und die augen seines gemüts zu thut. Frank paradoxa 19a; die sünd ist nicht anders dan ein freiwillig abker und aberwank von gott. das. 167a. aber bedeutet hier zurück und widerwank wäre gleichviel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberweg, m. devium, abweg, seitenweg, ungewöhnlicher weg: so du durch den glauben in aberweg gesund würdest, du würdest aus gott gesund, nicht aus dem teufel. Paracels. 2, 249c. das ahd. âwikki devium, invium, in âwikke in invio (Graff 1, 671). vgl. bair. awech. Schm. 4, 10. 47.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberweise, stolidus, überweise, überklug, was aberklug. euer ganzes aberweises jahrhundert von literatoren. Göthe 33, 275.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberweisheit, f. überklugheit, sonst auch afterweisheit.

[Bd. 1, Sp. 35]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aberwille, m. taedium, widerwille. dies mag ihm gegen alle erdichteten geschichten einen aberwillen beigebracht haben. Hirzel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberwitz, m. amentia, dementia, wahnwitz, ahd. âwizzi n. deliramentum, âwizzôn delirare, aus diesem alten â hat sich hier aber, nicht aus ober entfaltet. die (fürstin) voll von aberwitz ein creutz pflegt anzubeten. A. Gryph. 1, 124; du hast uns sehr schön bewiesen, dasz es zum besten der menschlichen gesellschaft gereiche, wenn der vernunft und dem witze, folglich auch der unvernunft und dem aberwitze volle freiheit gelassen werde. Wieland 6, 266.

denn alles was Theofron uns gesungen
war, seinem urtheil nach, vollkommner aberwitz. 9, 62.

aberwitz und unsinn genug habe ich aufs papier geworfen. Gotter 3, 319.

verwirre wüsten sinnes aberwitz nicht gar,
selbst jetzo, welche denn ich sei, ich weisz es nicht.
Göthe 41, 195.

doch du (natur) hast niemals mitbeschworen
den aberwitz beschränkter thoren.
Platen 55.

Die ältere sprache setzt das wort weiblich: darumb musz der apostel zu den Hebreern (im brief an die H.) sehr in die aberwitz gangen sein. Luth.; der alt ist nicht witzig, er gehet in der aberwitz. Pauli schimpf 10; aber es wäre dem son ein gespötte, er meinet der vatter redet aus aberwitz. das. 139a; redet in der aberwitz. H. Sachs II. 2, 51b. 54c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberwitzen, delirare, desipere, ahd. âwizôn (Graff 1, 1104): ich hab gesehen, dasz ich den teufel anstellt mit arguieren und disputieren, aber itzund kan ich nichts als aberwitzen. Fischart Garg. cap. 22. geaberwitzet haben. das. 139a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberwitzig, demens: er ist aberwitzig geworden, bringt nichts vor als aberwitziges zeug.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberziehen, durch erziehung benehmen: der ohne leidenschaften ist, oder die man ihm aberziehen soll. Tieck 1, 126.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberziel, n. scopus, ein abgestecktes ziel: nu was die zit da, dasz sie meinten Messias solt geboren sein, wann sie hettent alle aberziel und abermal gerechnet, als ein fraw usrechnet, die mit eim kind gat. ein aberziel was, da Jacob weissagt, non auferetur. Keisersperg postill. 8; ein gerber musz mer geessen haben weder ein schneider, und so lang er das aberziel vor im hat und sich darnach richtet mit essen, so verschuldet er sich nit mit frasz. ders. von den 7 scheid. c. 2; dise ding hab ich euch für wollen schreiben als man den schülern fürschreibt, das heiszt ir aberzil, da malen sie die buchstaben ab. ders. im herr der kunig bl. 74; so ists ein aberzil und gleich ain richtscheit zu erkennen. Ecks predigt 28; es solt keiner trinken, er solt ein aberzil haben, damit er nit zu vil trinke, aber was ist ir aberzil? J. Pauli 43; du solt auch das ziel darnach stecken, dasz er sein aberziel nach dabei iendert gehaben möge, da das ziel steckt. Fronsperg kriegsb. 2, 192a.