Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tann bis tannbüschlein (Bd. 21, Sp. 109)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tann, s. DWB tanne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tann, m. ein weiter wald (vgl. DWB tanne 5), mhd. tan, -nnes m. n. (ahd. in tanesil waldesel), mnd. dan m. Schiller-Lübben 1, 479b von dunkler abstammung (vgl. oben th. 41, 4):

sô wil ich rîten in den tan. Nib. 856, 4;

nu rûmen wir den tan! 887, 1;

eʒ sint lîhte hie mit kraft
schâchære in disem tiefen tan. Biterolf 2683;

in bergen und in tannen
mac nieman vor in genesen. Virginal 30, 6;

nhd. sy ruckten in den walt hinein
wol durch den lichten tan.
Soltau volksl. 177;

die jeger jagten in dem tann.
Rebmann 186;

(Deutschland) ist vorhin nichts als wald und wildnus fast gewesen;
das kriegend hölden-volk, dasz in dem tann gewohnt,
hat in abgötterei seins bluts auch nicht verschont.
Rompler gebüsch seiner reimgetichte 5.

von neueren wieder in die schriftsprache eingeführt:

wer suchen will im wilden tann,
manch waffenstück noch finden kann.
Uhland 2, 177;

im felde oder im tiefen tann.
Simrock volksb. 1, 211;

der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324;

selbst wenn den höchsten tann zersplittert
der wetterstrahl — in meinem schosz
du schliefest still und sorgenlos.
H. Heine 18, 335.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tann, m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden (vgl. tenne):

da mit so warens alle da
in einem stadel auf dem tan.
Wittenweiler ring 43d, 6;

(sie) vielent nider auf den tan. 56a, 8;

in den than fallen, werfen Schm.2 1, 607 (vom j. 1562).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tänn, s. DWB tenne.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannach, s. tannich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannapfel, m. tannzapfen, pinea, pinum, cycidon, tan-, tanneapfel voc. 1482 gg 3a. Dief. 435c. 436a, nov. gloss. 292a, tannenapfel schweiz. idiot. 1, 384, nd. dannappel Schambach 39a. Stürenburg 30b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannast, m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann-, tannenast Wander sprichw. 4, 1023, tannenast Auerbach ges. schriften 3, 96.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannbaum, s. DWB tannenbaum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannbicker, m. der schwarzspecht, baumhacker, picus Martius Stalder 1, 263. vgl. DWB tannenroller.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannbock, m. entstellt aus dambock Kehrein weidmannsspr. 291. vgl. tannhirsch, -thier.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tannbüschlein, s. DWB tannenbusch.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer